Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sportbeitrag vom 23. Februar 2020.
Basel

Sieg entgleitet FCB drei Minuten vor Schluss

2:0 ging der FC Basel vor der Halbzeit gegen Servette in Führung. Kurz vor Spielende konnte der Gegner aber aufholen.

Der FCB verbleibt in der Rückrunde ohne Heimsieg. Gegen Servette hatte die Mannschaft zur Halbzeit einen 2:0-Vorsprung erspielt. Dieser konnten die Gegner aber wieder aufholen.

Die Basler dagegen erfuhren damit drei Tage nach dem tollen Auftritt in der Europa League auf Zypern wieder einen Dämpfer und führten ihre Berg-und-Tal-Fahrt fort: 4:0, 0:1, 3:0 und nun 2:2 nach einer 2:0-Führung lauten ihre Ergebnisse der letzten 14 Tage.

Die erste halbe Stunde war dank der Effizienz und der Tore von Valentin Stocker (7.) und Fabian Frei (19.) gut, doch je länger die Partie dauerte, desto müder wurde der Favorit – und hatte am Ende auch nicht mehr das spielerische Volumen des Aufsteigers aus Genf.

Matchtelegramm:

20’265 Zuschauer. – SR Jaccottet.

Tore: 7. Stocker (Campo) 1:0. 19. Frei 2:0. 74. Imeri (Foulpenalty/Foul Cömert an Kone) 2:1. 87. Stevanovic 2:2.

Basel: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros; Xhaka, Frei; Stocker, Campo (73. Bunjaku), Petretta (81. Pululu); Cabral.

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino (75. Alves); Stevanovic, Cespedes (58. Imeri), Ondoua, Cognat; Tasar (89. Routis), Kone.

BemerkungenBasel ohne Bua, Kuzmanovic, Van der Werff und Van Wolfswinkel (alle verletzt), Servette ohne Park (verletzt) und Schalk (rekonvaleszent). Verwarnungen: 2. Petretta (Foul). 28. Sauthier (Foul). 39. Iapichino (Foul). 54. Stocker (Foul). 59. Imeri (Foul). 68. Alderete (Foul). 73. Cömert (Foul). 78. Ondoua (Foul). 88. Alves (Foul).

1 Kommentar

  1. Warum kann sich der Pfau des FCB nicht
    zurückhalten. Es darf doch nicht sein,
    dass er nach seiner Spielsperre bereits
    wieder für ein Spiel gesperrt ist. Seine
    Torerfolge legitimieren seine Dummheiten,
    bei jedem Spiel, nicht. Vermutlich kann
    ihm der Trainer nicht vermitteln, dass er so die Mannschaft immer wieder massiv
    schwächt! Herr Koller reagieren Sie, und
    legen Sie diesen Typen auf Eis. Sollten Sie
    dies nicht ändern können, ist auch Ihr
    Engagement beim FCB in Frage zu
    stellen!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel