Nadine Fähndrich triumphiert in Trondheim: Im Sprint wird sie Zweite. (Bild: Keystone)
International

Nadine Fähndrich holt Podestplatz in Trondheim

Langläuferin Nadine Fähndrich wird in Trondheim Zweite im Sprint. Es ist der zweite Weltcup-Podestplatz der Luzernerin.

Die Schweizerin Nadine Fähndrich lief beim Weltcup in Trondheim zum zweiten Mal in ihrer Karriere auf das Podest. Beim Sprint in klassischer Technik belegte die 24-jährige Luzernerin hinter der Norwegerin Maiken Caspersen Falla und der Schwedin Jonna Sundling den dritten Platz. Laurien van der Graaff schied im Halbfinal aus.

Erst einmal, vor fast genau einem Jahr im Aostatal als Zweite über 10 Kilometer, hatte Fähndrich einen Podestplatz erreicht. Dazu war sie an der Seite von Laurien van der Graaff im Teamsprint Zweite in Dresden und Dritte in Planica. Im Einzelsprint ist es aber ihr erster Podestplatz.

Bereits vor vier Tagen hatte Fähndrich ihre gute Form mit dem fünften Platz beim Sprint in Are unter Beweis gestellt. Von den Schweizer Männern schaffte keiner den Sprung in die Viertelfinals. Der Norweger Johannes Hösflot Klaebo feierte vor vier Landsleuten einen Favoritensieg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel