Featured Video Play Icon
Basel geht aus – TV vom 21. Februar 2020.
Basel

Hier wird das Wiener Schnitzel mitten im Restaurant zubereitet

Das Wiener Schnitzel – mitten im Restaurant zubereitet – ist der Renner in der «Walliser Kanne». Das Lokal setzt auch sonst ganz auf alte Klassiker.

Das urchige Interieur des Restaurants Walliser Kanne in Basel lässt an eine Alpenhütte in den tiefsten Bergen erinnern und von Berglandschaften träumen. Dabei steht das Lokal an der Gerbergasse, mitten in der Basler Innerstadt. Auf der Karte stehen jedoch nicht nur Gerichte aus dem Bergkanton sondern verschiedene weitere Klassiker. Darunter Rezepte aus den Alpen und dem Rest der Schweiz, aber zum Beispiel auch aus Frankreich.

Nebst dem traditionellen Käsefondue und der Forelle Blau ist vor allem das Wiener Schnitzel besonders beliebt. Dieses wird mitten im Lokal, direkt vor den Gästen zubereitet. Aus der Küche kommt das flach geklopfte Fleisch, welches dann vor Ort paniert und angebraten wird. Dazu werden Nudeln an Butter und knusprigem Paniermehl serviert. Auf Wunsch können die Gäste dazu auch Pommes Frites, Reis, Spätzli, Rösti oder Salzkartoffeln bestellen.

Beliebt bei Touristen

Häufig wird am Nebentisch Englisch oder sonst eine auswärtige Sprache gesprochen. Denn mit seiner an traditionellen Gerichten orientierten Speisekarte zieht das Lokal viele Touristen und Expats an, welche die heimische Schweizer Küche probieren möchten.

Seit November 2019 leitet der erfahrene Gastronom Peter Wyss die Walliser Kanne. Wyss, welcher zum Beispiel schon in der Kunsthalle und im Chez Donati tätig war, will jedoch keine Änderungen vornehmen. «Das Traditionslokal ist gut organisiert», sagt er.

Mehr Restaurant-Tipps aus der Region finden Sie bei Basel geht aus – online.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*