Featured Video Play Icon
Telebasel Leser-Reporter Markus Ponzini liess am 22.02.2020 über Bettingen seine Drohne steigen. (Video: Markus Ponzini)
Basel

Der Himmel brennt über der Region

Am Samstagabend erstrahlt der Himmel in wunderschönen Rot- und Orangetönen. Doch was sind die Ursachen des Abendrots?

Kurz vor und nach Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist oft ein wunderschönes Morgen-, bzw. Abendrot zu sehen. Der Himmel erstrahlt in Rot- und Orangetönen – es scheint, als ob er brennt. Abendröte ist ein beliebtes Fotomotiv. Doch wie kommt das Phänomen zustande?

Schleierwolken verstärken den Effekt

Dass die Abend- und Morgensonne meist rötlich erscheint, ist nichts Ungewöhnliches. Grundsätzlich gilt nämlich: Je energiereicher das Licht ist, desto stärker wird es abgelenkt. Rotes Licht ist viel energieärmer als blaues Licht. Orangefarbenes und rötliches Licht wird also wenig abgelenkt und strahlt flach zu unserem Auge, wie «SWR» erklärt. Die blauen und grünen Lichtanteile werden in andere Richtungen gestreut.

Wenn der Himmel aber knallrot erstrahlt, kommen meist noch mehr Faktoren dazu. Staub und Wassertröpfchen in der Luft beispielsweise verstärken den Effekt. An ihnen wird das Licht nochmals gestreut. Ist der Himmel also wolkig – sprich Schleierwolken hängen am Himmel – gibt es ein Abendrot oder Morgenrot.

Sie haben einen Schnappschuss eines Wetterphänomens machen können? Dann schicken Sie uns das Bild via WhatsApp!

Speichern Sie am besten gleich die Nummer 079 343 50 15 unter Ihren Kontakten.

Haben Sie einen Brand, einen Unfall oder eine Kuriosität auf Ihrem Handy festgehalten? Schicken Sie uns Ihren Content und verdienen Sie 50 Franken. Mehr Informationen hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*