«D Gryysel» werden am Schnitzelbangg-Abend im Kleinbasel auftreten. (Archivbild: Keystone)
Basel

Ansturm auf neuen Schnitzelbangg-Abend (noch) verhalten

Der Ansturm auf die Tickets für den neuen Schnitzelbangg-Abend im Kleinbasel bleibt aus. Trotz bekannten und bissigen Bängg gibt es noch Tickets.

«D Gryysel», «s spitzig Ryssblei» oder «Bildsteerig». Für richtige Schnitzelbangg-Fans klingen diese Namen wie das «Who is Who» der Bänggler-Szene. Trotzdem werden die Tickets für die neue Kleinbasler Veranstaltung «Bigg Bängg im Glaibasel» nur harzig verkauft.

«Es muss sich eben noch ein wenig rumsprechen», meint Martina Fischer, Betriebsleiterin Parterre One und Mitbegründerin des «Bigg Bängg im Glaibasel». Lediglich gut die Hälfte der Tickets seien verkauft. Im Bereich der Sitzplätze seien noch 40 Plätze leer. Bei den Stehplätzen wurden erst zwei von rund 30 Tickets verkauft.

(Fast) alle «Zyschtigsbryys»-Gewinner

Erstaunlich. Sitzen doch im Organisations-Komitee bekannte Gesichter mit einem guten Netzwerk. Comité-Schnitzelbänke-Obmann Edi Etter und Armin Faes, Gründer des «Zyschtigsbryys» (ehemals Schnabelpreis) konnten so wohl auch die erfahrenen Bängg ins Kleinbasel locken. Darunter auch beinahe alle bisherigen «Zyschtigsbryys»-Gewinner.

Jetzt fehlen also nur noch die Zuschauer. Doch Fischer gibt sich zuversichtlich und meldete bereits weitere verkaufte Tickets nach. Bis zur Première des Schnitzelbangg-Abends bleibt ihr noch bis zum 3. März Zeit. Trotzdem seien die letzten Vorbereitungen bereits voll im Gange. Und: «Es werde mit Sicherheit ein ganz toller Anlass», bei dem «auch das Team mal das Ohr hinhalten werde».

Tickets und weitere Informationen gibt es hier.

Die Schnitzelbängg am «Big Bängg-Obe»:

Schuggerei PereFyss
Spitzbueb Schnapsbagge
Styyrverwaltig Wiggelfisch
Stroofrichter Bebbi Buebe
Dräggspatze Brunzguttere
D Goldis Schuumschleger
D Gryysel Bildsteerig
Käller Bangg TamTam
Die Unterbeliechtete S spitzig Ryssblei
Staubwolgge

D’Fasnacht im Sagg

Sie wollen Fasnacht rund um die Uhr, ganz nahe bei Ihnen? Das geht mit der Telebasel App für iOS und Android. Alle Bilder, schon von der ersten Minute an, von Morgestraich, Cortège, und Guggekonzärt, plus die schönsten Helgen, alle Cliquen und Guggen – die besten Szenen ganz einfach auf Ihrem Handy. Jetzt die App runterladen und hautnah mit dabei sein.

Alles zur Fasnacht finden Sie im Fasnachts-Channel.

1 Kommentar

  1. Dieser Abend kostet für ein Ehepaar mindestens 300 Franken und dann wundert man sich, dass es* keine Warteschlangen gibt, für diese Variante, die Fasnacht so zu geniessen???Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher