Featured Video Play Icon
Das sagen die Spieler und Trainer Marcel Koller zum morgigen Spiel gegen den FC Servette. (Video: Telebasel)
Basel

«Am Sonntag müssen drei Punkte her»

Der FCB trifft morgen nach dem grandiosen Auftritt gegen APOEL Nikosia zuhause im Joggeli auf Servette – drei Punkte sind in diesem Spiel Pflicht.

Der FC Basel trifft morgen im Joggeli auf den FC Servette. Nachdem das Team von Marcel Koller am vergangenen Donnerstag gegen APOEL Nikosia in der Europa League eine sensationelle Leistung auf den Platz bringen konnte, möchte man nun auch morgen an dieser Leistung anknüpfen.

«Jetzt muss es so weitergehen»

Der Sieg gegen Apoel Nikosia sorgt bei den Baslern für viel Selbstvertrauen. Denn nachdem Rotblau in den letzten Super League Spielen einfach keine konstante Leistung auf den Platz bringen konnte, macht dieser Sieg wieder Mut: «Jetzt muss es so weitergehen. Das Spiel heute hat gezeigt, dass wir es können – das tut sehr gut», meint FCB-Spieler Fabian Frei. «Uns ist bewusst, dass am Sonntag drei Punkte her müssen – sonst haben wir wieder die gleichen Diskussionen wie in den letzten Tagen», so Frei weiter.

Auch Marcel Koller ist nach dem ganzen Auf und Ab wieder freudig der Seitenlinie zu sehen. Trotz dessen ist er sich bewusst, dass auch am Sonntag genau diese Leistung erwartet wird: «Am Sonntag ist wieder ein wichtiges Spiel – wir brauchen wieder genau diese Qualität. Die Defensiv- sowie auch die Offensivarbeit ist auch in diesem Spiel notwendig», so Koller.

«Wir müssen den Schwung für den Sonntag mitnehmen»

Mit dem Ausfall von Flügelspieler Edon Zhegrova muss Marcel Koller eine Alternative für den Flügel suchen – und diese scheint mit Raoul Petretta aufzugehen. Auch dieser ist sich bewusst, was Rotblau morgen auf den Platz bringen muss.

«Wir haben jetzt auf europäischer Ebene so gut gespielt – diesen Schwung müssen wir für den Sonntag mitnehmen. Wir müssen zuhause gegen Servette gewinnen und die drei Punkte holen», so Petretta.

Verfolgen Sie das Spiel zwischen dem FCB und Servette am Sonntag, 23. Februar 2020 ab 16:00 Uhr im Live-Ticker. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*