Featured Video Play Icon
Das Sagen die FCB-Spieler und Trainer Marc Koller zum möglichen Weiterkommen des FCB. (Video: Telebasel)
International

«Das darfst du dir im Rückspiel nicht mehr nehmen lassen»

Nach dem souveränen Sieg im Hinspiel gegen APOEL Nikosia steht Rotblau bereits mit einem Bein im Achtelfinal. Oder etwa doch nicht?

Der Sieg im Hinspiel gegen APOEL Nikosia öffnet die Tür zum Achtelfinale für den FCB sperrangelweit. Ein Weiterkommen steht nach dem souveränen Sieg in Zypern eigentlich ausser Frage.

Erst die Hälfte geschafft

«Wir haben jetzt noch 90 Minuten zu spielen. Das ist die Ausgangslage. Im Fussball ist alles möglich. Wir müssen im Rückspiel genauso auftreten wie heute. Dann werden wir auch weiterkommen», meint FCB-Spieler Fabian Frei und drückt sofort gleich mal auf die Euphorie-Bremse.

FCB-Trainer Marcel Koller tut es ihm gleich: «Wir sind noch nicht qualifiziert. Es war erst eines von zwei Spielen». Die grosse Last ist noch nicht vom FCB-Übungsleiter abgefallen ob des positiven Resultats seiner Mannen. «Erleichtert bin ich wenn ich in den Urlaub fahren kann. Nicht beim Fussball spielen», so Koller.

Ausgezeichnete Ausgangslage

Zuversichtlicher gibt sich Matchwinner Raoul Petretta. Der eigentliche Linksverteidiger glänzte gegen APOEL mit einem Tor und einer Vorlage. «Wenn wir in einer Woche so spielen wie heute, sind wir zuversichtlich, dass wir weiterkommen», so Petretta.

Für FCB-Kapitän Valentin Stocker ist die Kuh zwar auch erst halb gemolken. «Die Chancen stehen sicher besser als vor dem Spiel», so Stocker und erklärt seinen Gedankengang: «In erster Linie willst du kein Tor kriegen. Dann denkst du, dass ein Tor zu erzielen super ist. Wenn du dann aber drei Tore erzielst, dann darfst du dir das nicht mehr nehmen lassen daheim im Rückspiel».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*