(Bild: Instagram/realpopsmoke)
International

Rapper Pop Smoke (†20) bei Raubüberfall ermordet

Der US-Rapper Pop Smoke wurde am Mittwochmorgen bei einem Raubüberfall in seinem Haus in den Hollywood Hills getötet. Der Sänger war erst 20-jährig.

Bashar Barakah Jackson, besser bekannt als Pop Smoke, war ein aufstrebender amerikanischer Rapper und Songwriter. Am Mittwochmorgen wurde der 20-Jährige bei einem Raubüberfall auf sein Haus ermordet, wie «TMZ» berichtet.

Mehrere Schüsse abgefeuert

Um 4:30 Uhr seien zwei Männer in Pop Smokes Haus in den Hollywood Hills eingebrochen. Die beiden hätten Hoodies und Masken getragen. Die zwei hätten mehrere Schüsse abgefeuert. Dabei haben sie Pop Smoke verletzt. Die beiden Männer seien daraufhin zu Fuss geflüchtet. Pop Smoke wurde in ein Spital in West Hollywood gebracht, wo er für tot erklärt wurde.

Die zwei Verdächtigen seien bisher noch nicht gefasst worden. Es ist unklar, ob Pop Smoke die Angreifer gekannt habe.

Pop Smoke veröffentlichte im Juli 2019 ein Album. Einer der Songs des Albums, «Welcome to the Party», ging durch die Decke. Er wurde von vielen als «Lied des Sommers» angesehen.

Pop Smoke – «Welcome to the Party»:

(Video: Youtube)

Im Juli hätte der Rapper am Openair Frauenfeld auftreten sollen:

View this post on Instagram

🖤

A post shared by Openair Frauenfeld (@openairfrauenfeldofficial) on

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*