Im umkämpften Spiel gab es am Ende keinen Sieger. (Archivbild: Key)
Basel

RTV vergibt den Sieg

39 Tore erzielt und doch nicht gewonnen: Der RTV Basel kam im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TV Endingen zu einem 39:39-Unentschieden und bleibt Letzter.

Im ersten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Darijo Bagaric erwischte der RTV einen hervorragenden Start und führte nach sieben Minuten 4:1, später 6:2, 9:5 und nach 19 Minuten 13:9. Insbesondere Aleksander Spende war in der Startphase treffsicher. Kurz vor der Pause aber geriet der RTV-Motor etwas ins Stocken, was sich im 18:20-Pausenrückstand widerspiegelte.

Nach der Pause gab zunächst Endingen den Ton an und führt nach 40 Minuten mit 29:26. In der Folge aber gelangen dem RTV sieben Tore in Folge und die Basler führten nach 46 Minuten mit 33:29. Doch auch dieser Vorsprung sorgte weder für Sicherheit noch für Beruhigung. Sechs Minuten vor Schluss führte der RTV 37:34, Endingen gelang aber wiederum der Ausgleich (37:37 nach 57 Minuten). Zehn Sekunden vor Schluss schliesslich erzielte Spende seinen neunten Treffer aus 13 Versuchen, doch der RTV musste eine Sekunde vor Schluss noch den Endinger Ausgleichstreffer hinnehmen.

Endingen – RTV Basel 39:39 (20:18)

670 Zuschauer. – SR Castiñeiras/Zwahlen. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Endingen, 7mal 2 Minuten gegen RTV Basel.

Endingen: Schams (11 Paraden)/Grana (1 Tor/4 Paraden); Sudzum (3), Christian Riechsteiner (10/4), Mauron (2), Pejkovic (4), Spuler (2/2), Ladan, Wittlin (1), Vögtli (4), Mathys (3), Mischler, Schafroth (1), Radovanovic (8).

RTV Basel: Willimann (7 Paraden)/Wipf (1); Voskamp, Langhein, Dell (1), Stamenov (2), Ebi, Jurjevic (5), Basler (3), Ahmetasevic, Skusa (1), Predragovic (12/1), Buob, Attenhofer, Spende (9), Krause (6).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*