Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 12. Februar 2020 mit Gabriel Barell.
Basel

Gewerbeverband – verfahren und abgehängt?

Die Absage am Sonntag an die Auto-Initiativen war brutal. Seither hagelt es Häme, Kritik, Rücktrittsforderungen. Was tut nun der Gewerbeverband?

Das Bild sprach Bände: Mit tapferer Miene nahmen am Sonntag Marcel Schweizer und Gabriel Barell die Abstimmungs-Absage entgegen. Die Resultateverkündigung muss sich wie ein Eimer eiskalten Wassers angefühlt haben. 65,2 Prozent Nein-Stimmen für «Zämme fahre mir besser», 57,7 Prozent Nein-Stimmen zur Parkplatz-Initiative. Dafür aber ein 53 Prozent-Ja für den Gegenvorschlag, den die linksgrüne UVEK-Mehrheit geschickt mit eigenen politischen Agenda-Anliegen gespickt hatte.

(Video: Telebasel)

Bürgerliche Chefs waren nicht da

In den drei Jahren, seit man die 3’800 Unterschriften im Rathaus ablieferte, hatte man sich zur verkehrspolitischen Speerspitze der Basler Bürgerlichen aufgeschwungen. Die Handelskammer hatte man gewonnen, auch den Arbeitgeberverband.

Lückenlos war auch die traditionelle Parteiengalerie: CVP, FDP, LDP, SVP. Von deren Leitungen war am Sonntag niemand zugegen. Es schien, als hätte man dem Gewerbeverbands-Präsidenten und dessen Direktor gesagt: «Die Auti-Initiative hänn jo eifach Dir welle». Auch melden sich bürgerliche Stimmen, die offenkundig mit der Verkehrspolitik des Gewerbeverbandes nicht einverstanden sind:

Verkehrspolitisch verfahren?

Seither liest man hämische Postings, «Habe es schon immer gesagt»-Kommentare,  Rücktrittsforderungen, sogar Strategie-Anweisungen. Was tut nun der Gewerbeverband? Hat er sich verkehrspolitisch verfahren? Wird er sich diesbezüglich aktualisieren? Wie will er aus der Imagekrise? Was, wenn die traditionellen bürgerlichen Parteien ihn nun als eine Vorhut quasi abhängen? Und kann der Verband weiterhin ohne politische Vertretung auskommen?

Im Talk vom Mittwoch, 12. Februar 2020, bezieht der Direktor des Gewerbeverbandes, Gabriel Barell, Stellung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*