Der Name des Boliden – «SF1000» – ist eine Anspielung auf den 1000. Grand Prix der italienischen Traditionsmarke in der Formel 1. (Bild: Keystone)
International

Ferrari präsentiert als erstes Topteam neues Auto

Ferrari hat seinen Boliden für die kommende Formel 1-Saison vorgestellt. Mit dem «SF1000» will der Rennstall 2020 endlich wieder einen WM-Titel gewinnen.

Mit einer pompösen Show mit Orchestermusik, einem Chor, DJ und Tanzeinlagen präsentierte Ferrari am Dienstagabend im Theater Romolo Valli in Reggio Emilia der Öffentlichkeit erstmals den «SF1000». Der Name des traditionell in Rot gehaltenen Autos ist eine Anspielung auf den 1000. Grand Prix der italienischen Traditionsmarke in der Formel 1. Das Jubiläumsrennen von Ferrari wird am 14. Juni dieses Jahres beim Grand Prix von Kanada in Montreal über die Bühne gehen.

Das Auto gleicht äusserlich seinem Vorgänger, unter dem Chassis gebe es aber grosse Unterschiede. «Wir haben an allen Komponenten gearbeitet», sagte Teamchef Mattia Binotto. Das Fahrerduo bleibt das gleiche wie 2019: Sebastian Vettel und Charles Leclerc sollen den Italienern den ersten WM-Titel seit zwölf Jahren bescheren.

Ferrari hat als erstes der drei Topteams seinen neuen Boliden für die Formel-1-WM 2020 vorgestellt. Red Bull und Mercedes werden am Mittwoch respektive Freitag nachziehen. Alfa Romeo wird den in Hinwil im Zürcher Oberland entwickelten «C39» erst am Mittwoch, 19. Februar, und damit zum Auftakt der Vorsaison-Testfahrten in den Boxengassen des Circuit de Catalunya bei Barcelona präsentieren.

Die erstmals mit 22 Rennen ausgetragene Weltmeisterschaft beginnt am 15. März mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*