Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 8. Februar 2020.
Basel

Junge Tambouren beweisen ihr Können

Die Tambouren der Basler Trommelakademie zeigen ihre pfiffigsten Schlegeltricks und Trommelakrobatik. Erste Bühnenerfahrungen stärken ihr Selbstvertrauen.

Die jungen, wilden Tambouren der Basler Trommelakademie stellen am Glaibasler Charivari den einen oder anderen Profi in den Schatten. Mit Schlegeltricks und Trommelakrobatik spielen sie sich in die Herzen der Zuschauer und lassen heute die breite Öffentlichkeit zuschauen.

Die Schülerinnen und Schüler der Basler Trommelakademie wurden im Vorfeld von einem erfahren Instruktoren-Team auf den grossen Auftritt vorbereitet. Bei den öffentlichen Proben haben Zuschauer nun die Möglichkeit, hinter die Vorbereitungen zu schauen und mehr über das Ausbildungskonzept und den Übungsbetrieb zu erfahren.

Anfängerklassen

Kinder und Jugendliche können gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der aktuellen Anfängerklasse proben, Instrumente ausprobieren und Tipps und Tricks von den Instruktoren bekommen. Die am Charivari engagierte Oberstufenklasse wird ebenfalls einige Töne zum Besten geben.

Wie der Mitgründer der Trommelakademie, Erik Julliard, in der Medienmitteilung zitiert wird, bekämen die Schüler bei der Basler Trommelakademie die Möglichkeit erste Bühnenerfahrung zu sammeln und ihr Selbstvertrauen zu stärken. «Nebenbei entstehen Freundschaften fürs Leben. Der Erfolg am diesjährigen Charivari bestätigt dies eindrücklich», so Julliard.

Die Basler Trommelakademie

Die Basler Trommelakademie bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich auf der Basler Trommel ausbilden zu lassen. Die Akademie wurde 2018 auf Initiative der Knaben- und Mädchenmusik Basel 1841, des Top Secret Drum Corps sowie der Trommelschule Rolf Schlebach gegründet und wird von Erik Julliard und Urs Gehrig geleitet. Aktuell werden rund 70 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Kursen ausgebildet.

Mehr dazu sehen Sie in den Telebasel News vom Samstag, 8. Februar 2020 um 18:30 Uhr und ab 19:00 Uhr in der stündlichen Wiederholung. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel