Am 15. Januar 2020 hatten US-Präsident Donald Trump und der Chinesische Vize-Präsident Liu He ein Handelsabkommen abgeschlossen. (Bild: Keystone)
International

China halbiert Zölle auf manche US-Importwaren

Die Regierung in China will Zölle auf «einige» US-Importe klar reduzieren. Ab dem 14. Februar würde die Steuer auf diverse Waren um 50 Prozent gesenkt werden.

China hoffe, mit Washington weiter zusammenarbeiten zu können, um alle Zölle im bilateralen Handel abzuschaffen, hiess es weiter. Das Ministerium vertraue darauf, dass sich beide Seiten an das unlängst unterzeichnete Teil-Handelsabkommen hielten.

Mit der Umsetzung würde das Marktvertrauen gestärkt und die Handelsbeziehung zwischen China und den USA könnte vertieft werden, um das globale Wirtschaftswachstum zu unterstützen, erklärte die Regierung in China weiter.

Zollreduzierungen für über 1600 Güter

Die Herabsetzung der Zölle auf US-Importe habe einen Wert von 75 Milliarden Dollar. Die im September verhängten Abgaben in Höhe von fünf und zehn Prozent werden ab dem 14. Februar halbiert, hiess es zur Erklärung.

Die von Peking angekündigten Zollreduzierungen beziehen sich auf eine Palette von mehr als 1600 Gütern, von Sojabohnen, Geflügel und Meeresfrüchten bis hin zu Flugzeugen.

In dem Teilabkommen mit Washington sagt Peking zu, mehr US-Güter zu importieren und geistiges Eigentum zu respektieren. Die USA verzichten im Gegenzug auf neue Strafzölle und senken teilweise bestehende Zölle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher