Am Great Barrier Reef nicht erwünscht: Haie. (Bild: Keystone)
International

Great Barrier Reef installiert Hai-Fallen

Zum Schutz vor Hai-Angriffen werden die Tiere am Great Barrier Reef neu gefangen. Danach sollen sie an einen anderen Ort gebracht werden.

Australiens berühmtes Korallenriff erhält einen neuen Schutz vor Haien. Am Great Barrier Reef an der Nordostküste des Kontinents sollen «smarte» Unterwasserfanghaken installiert werden, wie die Regierung des Bundesstaats Queensland am Dienstag ankündigte.

Wenn Haie am Köder anbeissen, werde dies über eine Boje gemeldet, hiess es. Die Tiere könnten dann gefangen und zu einer anderen Stelle gebracht werden.

Nach einer Reihe von Hai-Angriffen hatten die Behörden zuvor 19 Tiere an dem Riff getötet. Tierschutzgruppen protestierten erfolgreich vor Gericht, sodass nun ein nicht-tödlicher Schutz eingesetzt werden soll. Auch Drohnen sollen die Region künftig sichern. Der Bundesstaat zahlt für das Programm insgesamt fünf Millionen Australische Dollar, also rund 3,5 Millionen Franken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*