Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)
Basel

«Die Mannschaft muss jetzt endlich Charakter zeigen»

Erneut kassiert ein FCB-Spieler aufgrund von Disziplinlosigkeit eine rote Karte. Das gibt zu reden.

Es laufen die letzten Minuten im Spitzenkampf zwischen dem FC Basel und den Young Boys. Das Spiel ist entschieden. Trotzdem lässt sich ein FCB-Spieler in Person von Omar Alderete zu eine Dummheit hinreissen und kickt den Ball nach dem Pfiff des Schiedsrichters weg. Der Südamerikaner fliegt für diese Disziplinlosigkeit vom Platz.

Die Disziplin fehlt bei Rotblau

Omar Alderete ist nach dem Ausraster von Valentin Stocker und Eray Cömert in der Hinrunde bereits der dritte Basler, der aufgrund einer solchen Aktion gesperrt wird. «Da frag ich mich, ob es an der Disziplin fehlt gegenüber dem Trainer, dem Staff und dem Verein. Das muss geahndet werden und zwar so, dass das nicht mehr vorkommt», meint der ehemalige FCB-Spieler Erni Maissen. Fakt ist: «Man muss etwas machen. Das kann man nicht akzeptieren», so Maissen weiter.

«Früher hätten wir das im Team geregelt. Heute verdienen die Spieler so viel Geld. Er muss eine saftige Busse erhalten. Anders kann man das gar nicht regeln», so die Meinung von FCB-Legende Karli Odermatt.

Besonders auffällig und auch wieder eine Wiederholung: Das gesamte Spiel über seien keine Emotionen vorhanden gewesen. Und genau in dieser Situation zeige man Emotionen. «Da stimmt doch einfach etwas nicht. Das kann nicht sein», so Erni Maissen.

Eine Frage des Charakters

Und diese Dummheiten haben ihre knallharte Konsequenz. Bereits zum Rückrundenauftakt waren vier Spieler gesperrt. Nun fehlt auch noch Omar Alderete gegen St. Gallen. Am Ende beeinflussen diese Sperren den Verlauf der Meisterschaft – zum Negativen. «Da ist man sich der Verantwortung nicht bewusst. Auch gegenüber dem Verein. Wegen solchen Blödsinns Spiele zu verlieren, dafür habe ich kein Verständnis», sagt Erni Maissen.

Generell müsse die Mannschaft nach der Niederlage gegen YB endlich kapieren,  worum es geht. Besonders am Sonntag gegen St. Gallen. «Ansonsten kann ich niemandem mehr helfen. Das ist die letzten grosse Chance, um wieder vorne mitzuspielen. Die Mannschaft muss jetzt endlich Charakter zeigen. Gegen St. Gallen gewinnt man nur wenn alle am gleichen Strang ziehen», meint Karli Odermatt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*