International

Federer gegen Sandgren in der «Day Session»

Roger Federer spielt erstmals seit der ersten Runde wieder am Tag. Und das gegen einen Unbekannten – Tenys Sandgren.

Wenn Roger Federer in der Nacht auf Dienstag auf den Amerikaner Tenys Sandgren trifft, dann gibt es nur wenige Parallelen zu den Partien des Schweizers zuvor. Einerseits spielt der Baselbieter erstmals seit der ersten Runde wieder am Tag. Zweitens ist das Duell gegen den Amerikaner eine Premiere.

Umstellung von Nacht auf Tag

Die Frage der Kraft beim Schweizer sollte nach dem Duell gegen Marton Fucsovics beantwortet sein. Der Schweizer hatte Mühe in die Gänge zu kommen. Lief der Motor dann aber, hatte der Ungare keine Chance mehr. Nach dem nerven- und kraftaufreibenden Spiel gegen John Millman, konnte der 48-Jährige dadurch wieder Energien konservieren.

Jedoch wird der Rhythmus des Schweizers gebrochen. Nach drei Partien in der «Night Session» spielt der Schweizer erstmals wieder am Tag. Ein Problem für den Schweizer? Die Verhältnisse auf dem Platz werden schneller sein als unter Sternenlicht. Eigentlich ein Vorteil für Federer. Zudem hat der «Maestro» zu viel Erfahrung mit dieser Situation. Aber macht der Körper dass auf einen Klacks mit? Das eines der Fragezeichen vor der Partie am Dienstag.

Der Unbekannte

Tenys Sandgren – heisst mit Vornamen nicht nur wie die Sportart. Er spielt sie auch gut. In dieser Woche in Australien besonders. Der Amerikaner hat mit Fabio Fognini und Matteo Berrettini bereits zwei Italiener aus den Top 20 auf dem Gewissen. Ein unbequemer Gegner. Vor allem ein unbekannter Gegner für Federer. Noch nie zuvor haben die beiden morgigen Kontrahenten gegeneinander das Racket geschwungen.

Der Mann aus Tennesse, welcher bereits vor zwei Jahren für Furore sorgte an den Australian Open, tauchte in den vergangenen Monaten ab. Er machte Schlagzeilen wegen rechtspopulistischer Aussagen neben dem Platz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel