Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 27. Januar 2020.
Schweiz

Leistungsträger und Topscorer fehlten gegen YB

Rotblau musste sich im Wankdorf den Berner Young Boys mit 2:0 geschlagen geben – nach dieser Niederlage fällt der FCB auf Platz 3.

Der FCB verliert das Spitzenspiel gegen die Berner Young Boys und fällt somit mit einem Rückstand von fünf Punkten auf Platz drei zurück. Erster Verfolger von YB ist nun der FC St. Gallen, der sich im Spiel gegen Lugano durchsetzt und somit den FC Basel in der Tabelle überholt.

Dritter Platz statt Tabellenführung

Der FCB startete aufgrund mehrerer Absenzen als Aussenseiter in die Partie gegen den amtierenden Meister aus Bern. Auf gesperrte Leistungsträger sowie verletzte Topscorer, die für die Mannschaft von Marcel Koller essentiell sind, musste im Spitzenkampf gegen die Berner Young Boys verzichtet werden – und genau das widerspiegelte sich schlussendlich auch im Resultat.

YB tritt von Anfang an selbstsicher an und lässt den Ball schnell laufen, was den Baslern einiges erschwert. Obwohl Rotblau mit seinen schnellen Flügelspielern über die Seite angreifen kann, wissen die Berner gut dagegen zuhalten.

Die Stimmen zum Spiel. (Video: Telebasel)

Als das Team von Gerardo Seoane kurz vor der Pause in Führung ging, schien aus Basler Sicht noch nichts verloren zu sein. Doch von Zeit zu Zeit sah man immer besser, dass die fehlenden Leistungsträger einfach nicht 1:1 zu ersetzen sind. Das führte dann auch dazu, dass die Berner immer mehr die Lücke in der Basler Defensive fanden und die herausgespielten Chancen auch nutzten.

Dadruch kam Guillaume Hoarau nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt zur Chance zum 2:0 und machte den Sack zu. So kam es, dass der FCB in der Tabelle auf Platz drei rückte – während der Gegner vom nächsten Wochenende auf den Versen des amtierenden Meisters lauert.

Nach Eray Cömert nun auch Omar Alderete

Durch den Sieg von St. Gallen muss man sich nun nicht nur mit dem 3. Platz in der Tabelle zufrieden geben, sondern muss auf einen weiteren Innenverteidiger verzichten. Denn nachdem Eray Cömert in der Vorrunde gegen den FC Luzern nach Abpfiff die rote Karte holte, sah Omar Alderete im heutigen Spitzenspiel gegen YB zweimal die gelbe Karte und muss kurz vor Abpfiff aufgrund einer Unsportlichkeit vom Platz.

Der 23-Jährige schoss den Ball nach einem Foul unnötigerweise in Richtung Berner Tor und hinterlässt aufgrund dieser Aktion eine weitere Lücke in der Defensive von Rotblau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*