Federer zog sein Stirnband und die Zähne am Ende des Matches noch einmal fest zusammen. (Bild: Keystone)
International

Federer zieht nach Fünfsatz-Thriller in die Achtelfinals ein

Roger Federer zieht am Australian Open in die Achtelfinals ein. Er setzt sich gegen den Australier John Millman 4:6, 7:6 (7:2), 6:4, 4:6, 7:6 (10:8) durch.

Am Tag des grossen Favoritensterbens im Melbourne Park erwischte es beinahe auch den sechsfachen Champion. Federer musste leiden, bis er seinen 100. Einzel-Sieg am Australian Open unter Dach und Fach hatte.

Die Entscheidung fiel weit nach Mitternacht im Super-Tiebreak des fünften Satzes, als Federer in dem 2019 in Melbourne eingeführten Format bereits mit 4:8 zurückgelegen hatte, dank sechs Punkten in Folge aber doch noch die Wende schaffte.

In den Achtelfinals trifft Federer auf Marton Fucsovics aus Ungarn, der dem Amerikaner Tommy Paul nur sechs Games zugestehen musste. Gegen die Nummer 67 der Welt hat Federer bereits vor zwei Jahren im Melbourne Park in den Achtelfinals gespielt und in drei Sätzen gewonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*