(Bild: Kantonspolizei Glarus)
Schweiz

Eine Person stirbt bei Haus-Brand in Schwanden

Am Mittwochmorgen kurz vor 7 Uhr kam es in einem Wohnhaus in Schwanden GL zu einem Brand. Eine Person kam ums Leben, eine wurde schwer verletzt.

Ein Bewohner des Einfamilienhauses meldete dem Feuerwehrnotruf, dass es in der Küche brenne, woraufhin sich der Brand rasch ausbreitete. Die Feuerwehr Kärpf konnte den Vollbrand mithilfe eines Hubretters rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Gebäude rechtzeitig verhindern, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Glarus heisst.

Ein Bewohner erlitt schwere Verbrennungen. Die Rega flog den 45-Jährigen ins Universitätsspital Zürich. Zum Zeitpunkt des Brandes sollen sich nach ersten Angaben zwei Personen im Haus befunden haben. Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden.

Am Haus entstand hoher Sachschaden. Die Schadensumme konnte noch nicht beziffert werden. Von Feuerwehr, Sanität, Staatsanwaltschaft und Polizei standen rund 50 Personen im Einsatz. Die Brandursache wird untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel