Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 21. Januar 2020.
Basel

«Das Sport-Potenzial der Region ist ungeheuer»

Alex Wilson und Karin Suter-Ehrat sind die Basler Sportler des Jahres 2019. Sie wurden an der Verleihung der Basler Sport-Champions Awards geehrt.

Alle Jahre wieder trifft sich die Basler Sport-Elite zur Verleihung der Basler Sport-Champions Awards. Von Nachwuchs über besondere Leistungen bis zu den Besten der Besten werden ausgezeichnet.

Alex Wilson erneut der Beste

In diesem Jahr – wie bereits im Vorjahr – sprintet Alex Wilson der Konkurrenz als Sportler des Jahres davon. Der Schweizer Meister über 100 und 200 Meter ist überrascht über die erneute Auszeichnung: «Das ist eine riesige Ehre. Ich hätte nicht gedacht, dass ich nochmals gewinnen würde», so Wilson an der Gala.

Besonders seine Verletzung habe ihn im vergangenen Jahr zurückgebunden. Der Exploit an der Weltmeisterschaft in Doha blieb vergangenes Jahr aus, die Bronze-Medaille an der EM nicht. «Jeder weiss, was ich kann. Dementsprechend nimmt man es einem nicht übel, wenn es eine Saison mal nicht so gut läuft», meint der Sprinter der Old Boys Basel.

Badminton-As gewinnt bei den Frauen

Die gleiche Ehre bei den Frauen erhielt Karin Suter-Ehrat. Die inzwischen 48-jährige Parabadminton-Spielerin gewinnt den Preis zum insgesamt dritten Mal in ihrer Karriere.  «Es ist jedes Jahr eine grosse Freude und Ehre. Die Freude ist nicht weniger gross als beim ersten Mal», so Suter-Ehrat. Ausschlaggebend dieses Jahr war sicherlich ihr Erfolg an der Heim-WM in Basel, als sie die Bronze-Medaille gewinnen konnte. «Die Heim-WM war sensationell. Das bleibt unvergesslich», so die Badminton-Spielerin.

Als Team des Jahres wurden die Wasserballerinnen des WSV Basel gekürt. Sie konnten diese Saison den insgesamt zehnten Meistertitel der Vereinsgeschichte feiern. Es ist ein Beispiel dafür, dass obwohl grosse Namen wie Alex Wilson oder Roger Federer bei der Verleihung eine grosse Strahlkraft besitzen, der Breitensport nicht zu kurz kommt.

Das Basler Sport-Gen

Regierungsrat Conradin Cramer ist stets begeistert von der Breite an Talenten und Sportarten, die die Stadt Basel auszeichnen. Für den Sport-Minister sind die Basler Sport-Champions-Verleihungen immer ein Höhepunkt des Sportjahres: «Wenn man sieht, was es alles an Höchstleistungen gibt, in ganz verschiedenen Sportarten. Von Boxen, Bogenschiessen bis Frisbee. Das Sport-Potenzial der Region ist ungeheuer», so Cramer.

Der Kanton tut auch viel dafür, damit eben diese Talente zur internationaler Reife gelangen. «Wir machen in der Sport-Förderung vieles richtig. Das finde ich ganz wichtig. Dass man jungen Menschen zeigt, was es alles gibt. Dass junge Menschen auch als Vorbilder agieren mit diesen Spitzenleistungen», so Conradin Cramer abschliessend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*