Ein Schweizer Autofahrer sorgte bei einer Waschanlage in Weil am Rhein für einen grossen Sachschaden. (Symbolbild: Keystone)
Region

Schweizer Autofahrer legt Waschanlage lahm

Ein Ford SUV mit Schweizer Kennzeichen prallte in einer Waschanlage an eine Wand. Das verursachte einen hohen Sachschaden und eine undichte Wasserleitung.

Am Samstagabend gegen 18:00 Uhr stiess ein Schweizer Autoahrer mit seinem Ford SUV in der Waschbox einer Selbstbedienungs-Waschanlage gegen die Stirnwand. Dies teilt das Polizeipräsidium Freiburg mit. Er habe aus Versehen den Vorwärtsgang eingelegt.

Anschliessend fuhr der Lenker davon, ohne sich um die weitere Schadensregulierung zu kümmern, so die Behörden. Der Betreiber hatte den Vorfall jedoch bemerkt und verständigte die Polizei. Diese konnte den Flüchtigen noch im Stadtgebiet von Weil am Rhein stellen.

An der Waschanlage entstand erheblicher Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro, da die dahinter befindliche technische Anlage der gesamten Waschboxen beschädigt wurde. Auf Grund einer undichten Wasserleitung musste zudem die gesamt Anlage ausser Betrieb genommen werden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*