Die Polizei vermutet, dass es sich beim Reizgas in einer Lörracher Disco um Pfefferspray handelte. (Symbolbild: Keystone)
Region

Reizgas in Lörracher Disco – 20 Besucher mit Atemproblemen

In einer Lörracher Disco litten in der Nacht auf Sonntag 20 Menschen an Atembeschwerden. Ein Mann soll Pfefferspray versprüht haben.

Am frühen Sonntagmorgen wurde in einer Lörracher Diskothek an der Marie-Curie-Strasse «Reizgas» versprüht. Dies teilt das Polizeipräsidium Freiburg mit. Mehrere Personen litten unter Atemwegsbeschwerden, wie die Behörden vor Ort bestätigten.

Bei der betroffenen Substanz handle es sich möglicherweise um Pfefferspray. Von den rund 20 Betrofffenen hätte jedoch  niemand ärztliche Hilfe benötigt, wie die Polizei weiter mitteilt. Auch der Betrieb in der Diskothek konnte weitergeführt werden.

Im Rahmen von Befragungen ermittelte die Polizei, dass eine männliche Person den Stoff im Bereich der Damentoilette freigesetzt haben soll. Die Behörden ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Personen, die Hinweise zur Sache geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lörrach zu melden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*