Bei einem Filmdreh mit Waffen wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Drei Verletzte bei Filmdreh mit Schusswaffen

Bei einem Filmdreh in Rapperswil-Jona wurden drei Menschen beim Einsatz von Schusswaffen verletzt. Eine 24-Jährige Frau wurde mit der Rega ins Spital geflogen.
Bei Filmaufnahmen in Rapperswil-Jona SG sind am Samstag drei Personen verletzt worden. Sie wurden getroffen, als in einer Szene Waffen eingesetzt wurden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte.

Eine Gruppe von 25 Personen war am Samstagmorgen mit dem Filmdreh in einem Lokal beschäftigt. Nachdem die ersten Sequenzen ohne Zwischenfälle gedreht worden waren, wurden bei einer Szene mit Waffen drei Personen verletzt. Eine 24-jährige Frau und ein 54-jähriger Mann wurden mittelschwer, eine 34-jährige Frau eher leicht verletzt. Die 24-Jährige wurde mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega, die beiden anderen mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Ob bei der Schussabgabe Teile der Knallpatrone oder andere Gegenstände, welche sich im Lauf der Waffe befanden, zu den Verletzungen führten, wird abgeklärt. Der genaue Ablauf ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*