Will nach wie vor ans WEF reisen: US-Präsident Donald Trump. (Bild: Keystone)
Schweiz

«Ich werde nach Davos gehen»

US-Präsident Donald Trump hält an seinem Besuch am WEF in Davos fest. «Ich werde nach Davos gehen», versicherte Trump am Donnerstag am Rande einer Zeremonie.

Im Terminkalender gibt es manchmal Zufälle. In der Agenda eines US-Präsidenten mögen diese besonders gerne vorkommen. Donald Trump will am kommenden Dienstag, 21. Januar eigentlich ans World Economic Forum (WEF) in Davos reisen – genau an diesem Tag beginnt aber das Amtsenthebungsverfahren gegen ihn im US-Senat. Für Trump eine durchaus wichtige Angelegenheit. Was ist für den US-Präsidenten nun wichtiger?

Bereits im letzten Jahr kam es zu einer Terminkollision in Trumps Agenda. Er musste seinen WEF-Besuch wegen der Haushaltssperre in den USA absagen. Doch dieses Jahr soll es klappen: Trotz Impeachment-Prozess will der US-Präsident am WEF teilnehmen. «Ich werde nach Davos gehen», sagte Trump am Rande einer Zeremonie für den Tag der Religionsfreiheit in Washington, wie «Watson» und «Fox News» berichten. «Ich werde die grössten Wirtschaftsführer treffen», so Trump weiter.

Impeachment sei ein «Schwindel»

Der US-Präsident habe das Amtsenthebungsverfahren gegen ihn zudem als «Schwindel» bezeichnet, berichten die Medien weiter. Er gehe davon aus, dass der Senat die Angelegenheit schnell abschliessen werde. Deshalb werde er auch nach Davos gehen, so Trump.

In den letzten Tagen waren Gerüchte aufgekommen, wonach Trump seinen WEF-Besuch kurzfristig absagen müsse. Der US-Botschafter in der Schweiz, Edward McMullen, blies am Dienstag diverse Termine mit Schweizer Medien ab. Die Begründung war, dass etwas «Unvorhergesehenes» passiert sei.

Ob Trump aber wirklich am 21. Januar in Davos auftauchen wird, darüber darf weiter spekuliert werden. Klarheit herrscht wohl erst, wenn der US-Präsident auf Twitter seinen Besuch definitiv ankündigt. Oder wenn Trump seinen Fuss in die Air Force One-Maschine mit Kurs auf Zürich gesetzt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel