International

Rotblaues Erfolgserlebnis zum Abschluss

Der FC Basel fliegt mit einem Erfolgserlebnis zurück nach Basel aus dem Traininigslager in Marbella. Gegen den FCSB aus Rumänien gewinnt Rotblau knapp.

Das Trainingslager des FC Basel endet mit einem Erfolgserlebnis für das Team vom Marcel Koller. Gegen den rumänischen Vizemeister aus Bukarest kann Rotblau dank eines Endspurts den 1:0-Sieg klarmachen.

Emotionen statt Qualität

Die erste Halbzeit im Stadion des FC Marbella an diesem Morgen in Südspanien ist wahrlich kein Leckerbissen. Beide Teams agieren zu unpräzise in ihren Angriffsbewegungen. Beide Abwehrreihen stehen äusserst kompakt. Beide Mannschaften brauchen eine gewisse Anlaufzeit. Womöglich auch der ungewöhnlichen Anspielzeit geschuldet.

Während es spielerisch auf beiden Seiten aber im ersten Durchgang kaum Aufreger zu verzeichnen gibt, fehlt es in diesem Test nicht an Emotionen: Kurz vor der Halbzeit werden nach einem Gerangel sogar gelbe Karten verteilt.

Auswechslungen bringen Schwung

Während der FCSB nach dem Seitenwechsel komplett durchtauscht, bleibt die Aufstellung – bis auf Kemal Ademi im Sturm – identisch mit jener aus dem ersten Durchgang beim FCB. Vor den beiden Toren bleibt es aber beim Alten: Kaum ein Abschluss findet den Weg auf das Gehäuse der jeweiligen Goalies.

Nach gut einer Stunde tauscht auch FCB-Trainer Marcel Koller im grossen Stil aus. Und diese Wechsel sollen Schwung ins Spiel der Basler bringen. Allen voran macht Edon Zhegrova über seinen rechten Flügel mächtig Dampf. Der Kosovare trifft nach einem schönen Dribbling nur den Pfosten. Macht es aber dann rund zehn Minuten vor Abpfiff besser und vernascht im Strafraum zwei Gegenspieler und schiebt in die lange Ecke zum Siegtor ein.

Zum Abschluss gegen den HSV

Der FC Basel wird nach diesem letzten Testspiel sofort die Heimreise Richtung Basel antreten und zum Flughafen auf Malaga fahren. Das letzte Freundschaftsspiel vor dem Rückrundenstart ist auf den Sonntag terminiert. Dann wird am Nachmittag der Hamburger SV im St. Jakob-Park gastieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*