Die Academia Group trennt sich von der Akzent Sprachbildung GmbH. (Bild: internationalschoolparent.com)

Basel

Academia trennt sich von Sprachaufenthalts-Agentur

Die Akzent Sprachbildung GmbH ist nicht mehr Teil der Basler Academia Group. Die Änderung erfolgt aufgrund eines Wechsels in der Geschäftsführung.

Die Akzent Sprachbildung GmbH ist per 1. Januar nicht mehr Teil der Academia Group. Das teilt der Basler Bildungsanbieter Academia am Dienstag mit. Die vor 15 Jahren von Patrick und Jackie Helfenberger in Zürich gegründete Akzent Sprachbildung GmbH erhält zudem eine neue Geschäftleiterin. Pascale Bauer übernimmt die Führung des Unternehmens.

«Beim Kauf der Akzent im November 2017 bestand die Idee, Sprachreisen auch an den 13 Standorten der Academia language school anzubieten», kommenteiert Pascale Bauer auf Anfrage von Telebasel. «In einem wettbewerbsintensiven und sich rasch wandelnden Sprachreisemarkt drängt sich auf, dass Akzent als eher kleiner Sprachreisevermittler eine Nischenstrategie verfolgt.»

Akzent positioniere sich einerseits als Anbieter massgeschneiderter Sprachreisen für ein anspruchsvolles Klientel und anderseits als Partner von Berufs-/Fachverbänden und Berufsfachschulen bei der Konzeption von Sprachbildung kombiniert mit Berufspraktika im Ausland. «Diese Know-how intensiven Spezialitäten von Akzent lassen sich nicht an die Standorten der academia language school multiplizieren, womit die Ursprungsidee für die Zusammenführung nicht umsetzbar ist», so Bauer.

Keine Entlassungen

Bei beiden Unternehmen verändere sich nichts, wie es sowohl bei der Akzent Sprachbildung GmbH sowie bei der Academia Group heisst. Es komme weder zu Entlassungen noch zu Stellenkürzungen.

«Da es zu keiner Zusammenführung gekommen ist, fällt die Trennung leicht. Akzent operierte auch während ihrer Zugehörigkeit zur Academia Group autonom. Einzig im Auftritt von Akzent muss der Zusatz ‹by Academia Group‹› entfernt werden», sagt Katrin Huber, Leiterin Unternehmenskommunikation bei der Academia.

Seit zwei Jahren war die Akzent Teil der Academia. «Die beiden Geschäftsführenden unternahmen bereits vor zwei Jahren einen ersten Schritt der Loslösung von Akzent, indem sie sie an die Academia Group verkauften», so Huber. «Den jetzigen Eigentümerwechsel nahmen sie zum Anlass, aus der Akzent auszuscheiden, um sich neuen Projekten zuzuwenden.» Die Unternehmen wollen weiter zusammenarbeiten: «Akzent bleibt die bevorzugte Sprachreisevermittlerin der Academia Group», so Huber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*