Der Verkehrsunfall ereignete sich in der Feldbergstrasse zwischen dem Riehenring und der Klybeckstrasse. (Bild: Kantonspolizei Basel-Stadt)
Basel

Velofahrerin stirbt bei Crash mit Bus

Bei einem Unfall mit einem Bus in der Feldbergstrasse ist eine Velofahrerin am Montagnachmittag verstorben. Sie wurde vom Bus überrollt.

An der Feldbergstrasse zwischen dem Riehenring und der Klybeckstrasse ereignete sich am Montagnachmittag ein tödlicher Verkehrsunfall. Die Velofahrerin wurde nach dem Crash mit einem Bus von diesem überrollt und so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle starb. Das schreibt die Polizei Basel-Stadt in einer Mitteilung. Die Velofahrerin konnte bis jetzt noch nicht identifiziert werden.

Die Polizei untersuche im Moment den noch unklaren Unfallhergang. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten hat sie die Feldbergstrasse zwischen Mörsbergerstrasse und Müllheimerstrasse gesperrt.

Auch die BVB vermelden auf Twitter, dass es auf der Linie 30 im Bereich Feldbergstrasse zu Verspätungen und Umleitungen komme. Am Abend konnte die Unfallstelle geräumt werden.

Update folgt…

2 Kommentare

  1. Ich war der erste an der Unfallstelle. Es sah schrecklich aus und noch schlimmer war, dass es für jegliche Hilfe zu spät war! Ich hoffe, dass Sie identifiziert werden konnte damit die Angehörigen Abschied nehmen können.
    Ebenfalls hoffe ich, dass der Busfahrer mit diesem Erlebnis umgehen kann und ihm Hilfe angeboten wurde. Mir wurde zum Beispiel keine angeboten, stattdessen wurde ich von der Polizei weg geschickt, als ob es das normalste wäre, so etwas zu erleben. Mein herzlichstes Beileid den Angehörigen.Report

  2. Ich war schockiert als ich von dem unfall gehört habe schon wieder aber gleich zeitig muss ich mit ansehen wie ein Vater seine kinder non der kitta abhold und von der richtung johanniterbrücke kommt und und links über die fahrbahn indie stop strasse richtung Breisacherstrasse in einem tempo ich könnte diesem Vater die faust geben was ist wenn einer zu schnell unterwegs istReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel