Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 10. Januar 2020
Basel

Asbest im Theater Basel entdeckt

Das Theater Basel wird saniert. Bei Abklärungen kam nun raus, dass beim Bau in den 70er-Jahren Asbest verwendet wurde.

Auch nach Jahren kann Asbest Krebs auslösen. Seit 1990 ist in der Schweiz der Bau mit Asbest verboten. Alle vorher erbauten Gebäude, bei denen Asbest verbaut wurde, können Gesundheitsschäden verursachen.

So ist es auch mit dem Theater Basel, welches 1975 eröffnet wurde. Im Rahmen der Sanierung des Theaters, wurde Asbest festgestellt.

Entwarnung für Besucher und Mitarbeiter

Das Asbest ist jedoch keine Gefahr, denn es handelt sich um ein gebundenes Asbest. «Gefährlich wird es, wenn man anfängt etwas herauszureissen», so der Sprecher des Baudepartements, Daniel Hofer, am Freitag zu Telebasel.

Die Entfernung des Schadstoffes wird im Sommer stattfinden. Damit keine Gefahren zu befürchten sind, wird dabei hochprofessionell gearbeitet. «Abgeriegelt wird mit Luftschleusen und darin enthaltenen Luftfiltern, damit der Asbest nicht herauskommen kann», so Hofer.

Eigentlich ein Standardverfahren, somit können Gefahren ausgeschlossen werden. Hofer fügt hinzu: «Gefährlich wäre es, wenn man es falsch machen würde, aber das wird nicht der Fall sein».

Saniert wird das Theater in der Sommerpause 2020.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*