Die Lauphorn-Abfahrt ist bei den Schweizer Fernsehzuschauern sehr beliebt. (Bild: Keystone)
Schweiz

Lauberhorn-Abfahrt toppt sie alle

Das Schweizer Fernsehen hat im vergangenen Jahr im Sportbereich auch ohne Olympische Spiele oder einen Fussball-Grossanlass hohe Einschaltquoten verzeichnet.

Die meistgesehene Sendung war die Lauberhorn-Abfahrt im Januar, die durchschnittlich 880’000 Zuschauer verfolgten. In der Gunst des Publikums nimmt der Schlussgang des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests Ende August in Zug Platz 2 ein. 836’000 Fans erlebten den Sieg von Christian Stucki gegen Joel Wicki live vor dem Bildschirm mit.

Bei Corinne Suters Fahrt zur Silbermedaille in der WM-Abfahrt im Februar in Are in Schweden schauten 723’000 Leute zu. Der Final des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon zwischen Roger Federer und Novak Djokovic war mit durchschnittlich 699’000 Zuschauenden das meistgesehene Tennis-Spiel bei SRF seit der Messumstellung 2013.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*