Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 5. Januar 2020.
Basel

Dritter KönigInnenschwumm mit Teilnehmerrekord

Am Sonntag fand der Basler KönigInnenschwumm zum dritten Mal statt. 18 Schwimmer stürzten sich mutig in die kalten Fluten.

Einige kamen mit Badeschuhen, andere mit Handschuhen und Mützen, viele mit Kronen, aber alle in Badekleidung: Bereits zum dritten Mal in Folge stürzten sich eine ganze Reihe hartgesottenener Schwimmer bei 7,3 Grad Wassertemperatur in den Rhein. Telebasel berichtete 2019.

«Wir haben mit 18 Teilnehmern doppelt so viele, wie letztes Jahr» freut sich Torio Bauer, der Organisator des KönigInnenschwumms. Bauers Ziel ist es, das Schwimmen zu einer Tradition zu machen. Die wachsende Teilnehmerzahl verheisst in dieser Hinsicht also Gutes.

Warum er das Ganze mache? Das beantwortet Bauer mit einem Zitat von Albert Hoffmann (Entdecker des LSD, Anm. d. Red.): «Ekstase ist der geringste Zustand der Seele». Ausserdem gehöre das Rheinschwimmen zu Basel dazu. Warum also nicht auch im Winter? «Gesund bleiben, Erfrischung und mit der Gruppe was erleben», sagt Bauer.

Begleitet wurden die Winterschwimmer nicht nur von strahlend blauem Himmel – Hunderte Schaulustige waren gekommen, um den Teilnehmern entgegenzufiebern. Insgesamt war die Truppe ungefähr drei Minuten im Wasser. Danach standen sie alle noch gemeinsam für ein Foto zusammen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*