Featured Video Play Icon

Region

Europa-Park verzeichnet Besucherrekord

Im Jahr 2019 haben so viele Menschen wie noch nie den Europa-Park in Rust (D) besucht. 5,7 Millionen Besucher verzeichnete der Vergnügungspark.

Der Europa-Park in Rust erfreut sich nach wie vor ungebrochener Beliebtheit. 2019 besuchten 5,7 Millionen Menschen den Freizeitpark im deutschen Rust – ein neuer Besucherrekord. Das teilte die Betreiberfirma am Donnerstag mit.

Teure Investitionen wie die Wasserwelt Rulantica, die vergangenen November eröffnet wurde, lohnen sich offenbar. Satte 180 Millionen Euro hat der Europa-Park in Rulantica investiert. Diese sei bislang gut besucht und erhalte «hervorragende Noten», erklärte der Park-Inhaber Roland Mack. Nebst Rulantica ging auch der Skandinavien-Themenbereich 2019 wieder in Betrieb. Dieser musste nach dem verheerenden Brand im Jahr 2018 vorübergehend geschlossen werden.

Schweizer sind eine Konstante

Ein weiterer Faktor, der dem Europa-Park eine neue Besucher-Bestmarke beschert, ist das Nachbarland Schweiz. Die Schweizer zählen zu den treusten Gästen im Freizeitpark. 1,2 Millionen Besucher im letzten Jahr stammen allein aus diesem Land.

Auch die Winteröffnung trage zum Besucherwachstum bei, so Mack in der Mitteilung. Diese spiele eine «zunehmend herausragende Rolle». «Es ist schön, zu sehen, dass sich das einzigartige Angebot aus Kulinarik und Show zu einem überregionalen Besuchermagnet entwickelt hat.» Das Winterwunderland hat noch bis 6. Januar sowie am zweiten Januar-Wochenende geöffnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*