(Bildmontage: Telebasel)
Basel

Top Ten des Jahres 2019

Der Hitzesommer, der FCB und der Wahlherbst in den beiden Basel bewegten die Region. Aber der meist geklickte Artikel auf telebasel.ch überrascht.

Die Klimabewegung dominierte 2019 weltweit die Schlagzeilen (Spoiler: Greta schaffte es nicht in die Top 10). Aber nicht nur für die «grüne Revolution» interessierten sich die Telebasel-User. Auch der FC Basel und lokale Schicksale bewegten die Region. Knapp 3,2 Millionen Users (Unique Clients) klickten im 2019 auf telebasel.ch. Beim grossen telebasel.ch-Jahresranking überrascht vor allem der Artikel, der am meisten geklickt wurde.

Platz 10: Nackte Tatsachen im Fischmarkt-Brunnen

Der Hitzesommer 2019 beschäftigte nicht nur wegen der heissen Temperaturen die Telebasel-User. Auch abseits der meteorologischen Tatsachen sorgten hitzige Aspekte des Sommers für grosses Interesse. Im Juli wurde ein WhatsApp-Video zum Klickmagneten. Es zeigte zwei Personen im Adams- und Evakostüm, die sich im Fischmarkt-Brunnen eine Abkühlung gönnten.

(Video: Telebasel)

Verboten war die Aktion laut der Basler Polizei nicht. Strafbar sei das nur, wenn die Handlung in einem sexuellen Kontext erfolge. Trotzdem sorgte die Aktion für hitzige Diskussionen – auch auf Facebook. Und: Das Video soll gar aus dem Jahr 2018 stammen, wie eine Telebasel-Facebook-User schrieb – es war also quasi aufgewärmt. Nichtsdestotrotz landen die nackten Tatsachen auf Platz 10 der am meisten gelesenen Artikel auf telebasel.ch.

Platz 9: Der Ajeti-Abgang

Der FC Basel und seine Abgänge, Neuzugänge oder Ausfälle – was auch immer rund um Rotblau passiert, interessiert. Doch der Wechsel von Albian Ajeti im August auf die Insel stiess bei den Telebasel-Usern besonders auf Interesse. Bisher konnte der Basler zwar bei West Ham United noch nicht wirklich überzeugen. In der Premier League hatte er lediglich sieben Einsätze und aufgefallen ist der Stürmer noch nicht wirklich.

View this post on Instagram

Always happy at work 😁 ⚒ #coyi @westham

A post shared by Albian Ajeti (@albianajeti) on

Trotzdem: Der Kommentar von Sport-Chef Chris Stoecklin zum Abgang des erfolgreichsten Scorers des FC Basel der letzten beiden Saisons landet auf dem neunten Platz. Spoiler: Wer noch nicht genug von Rotblau hat, kann sich auf Platz 2 freuen.

Platz 8: Bedrohung für den Hund

Dass sich Katzenvideos im Netz grosser Beliebtheit erfreuen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch auf Platz 7 der meist gelesenen Geschichten auf telebasel.ch schaffte es eine Meldung zum Staupe-Virus. Beim Virus handelt es sich um eine hochansteckende Infektionskrankheit, die insbesondere für Hunde gefährlich werden kann.

Nicht oder nur ungenügend geimpfte Hunde laufen Gefahr, schwer an Staupe zu erkranken. (Symbolbild: Keystone)

Im September warnte das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Basel-Landschaft vor der tödlichen Krankheit. Zwar wurden bereits in verschiedenen Kantonen in der Schweiz im Jahr 2019 Staupe-Fälle bekannt. Doch im Spätsommer wurde das Virus auch im Bezirk Laufen nachgewiesen.

Platz 7: Grüner, jünger, weiblicher

Eigentlich belegen gleich drei Ticker die Plätze 7, 6 und 5. Doch thematisch wiederspiegeln sie allesamt eines der grossen Themen des ablaufenden Jahres. 2019 stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Darum nimmt die lokale Politik zusammenfassend den Starken 7. Platz der Jahresauswertung ein.

Bereits im März sorgte der Ticker zu den Landrats-Wahlen im Baselbiet für zehntausende Klicks. 608 Kandidaten kämpften um die 90 Sitze. Und der Landkanton lag im nationalen Trend: Die Grünen gewannen sechs Sitze, die SVP hingegen verlor sieben Sitze.

Gleiche Aufmerksamkeit erreichten die Ticker zu den Wahlen sieben Monate später. Am 20. Oktober wählte die Schweiz ihre National- und Ständeräte. Im Baselbiet sorgte vor allem der Zweikampf zwischen Daniela Schneeberger (FDP) und Maya Graf (Grüne) um den Ständeratssitz von Claude Janiak für etwas Spannung. Die Grüne Graf konnte im zweiten Wahlgang schlussendlich den Sitz für sich erobern. Bei den Sitzen im Nationalrat gab es keine Überraschungen.

Die Wahlen 2019 in Basel-Stadt:

Gleichentags interessierten sich die Telebasel-User ebenso für die Erneuerungswahlen der Vertreter aus Basel-Stadt in Bern. Fazit: Die Klimawahl trägt in Basel die Farben Rot und Grün. Eva Herzog (SP) ist neue Ständerätin, Tanja Soland (SP) Regierungsrätin. Zudem holte die GLP den Sitz der SVP im Nationalrat.

Platz 6: Unfall mit Auto des Vaters

Tragische Unfälle stiessen auch 2019 auf grosses Interesse. Ein Unfall eines 14-Jährigen im Kanton Freiburg schaffte es gar auf Platz 6 der meist gelesenen Artikel.

Vom Sportwagen des Vaters des 14-Jährigen blieb nicht mehr viel übrig. (Bild: Kantonspolizei Freiburg)

Der Unfall ereignete sich am 2. August 2019 in den frühen Morgenstunden. Der 14-Jährige war mit dem Sportwagen seines Vaters unterwegs und verlor auf einer Kreuzung die Kontrolle über das Auto. Vom Fahrzeug war nach dem Crash nicht mehr viel übrig. Der Jugendliche musste ins Spital gebracht werden.

Platz 5: «Aaaaaajä!»

Sie sind die Garanten für eine Top-Platzierung im Online-Jahresranking. 2017 führten Doggter FMH, Rollaator Röösli und Co. noch das Ranking der meist geklickten Telebasel-Geschichten an. In diesem Jahr wurden die Schnitzelbängg aus dem Kohlmanns am Barfüsserplatz auf den fünften Platz verwiesen. Als kleine Vorfreude auf die Fasnacht 2020 hier nochmals einer der Lieblinge der Telebasel-Onlineredaktion zum Geniessen.

Doggter FMH (Comité-Bangg) 2019 im Kohlmanns:

(Video: Telebasel)

Wer nach dem kleine Fasnachts-Schmankerl noch nicht genug in Fasnachtserinnerungen schwelgen konnte, sollte sich besser folgende Daten in der Agenda notieren. Telebasel zeigt am 30. Dezember 2019 nochmals die Highlights der Vorfasnacht der letzten drei Jahre. Am 2. Januar 2020 zeigt Telebasel nochmals eine geballte Ladung Schnitzelbängg-Highlights und einen Tag später können Sie mit dem Fasnachtsquerschnitt 2019 nochmals in Erinnerungen schwelgen.

Platz 4: Martin Vosseler

Von Calypso-Hildi bis zur Fussball-Legende Köbi Kuhn: Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport, Politik oder Kultur starben in den vergangenen Monaten. Doch kein Abschied sorgte für mehr Interesse als derjenige von Umweltaktivist Martin Vosseler.

Der Basler Umweltaktivist wurde Ende Oktober nach einem Sturz vom Fahrrad auf der Austrasse von einem Lastwagen überfahren. Am 12. November fand die Abdankung im Basler Münster statt. Vosseler war sozusagen Basels Greta Thunberg: konsequent, direkt, dringend. Niemand in der Region setzte sich so für eine nachhaltige Welt ein wie Martin Vosseler. Telebasel widmete Martin Vosseler den Report: «Das Leben von Martin Vosseler (†)».

Platz 3: Tschüss, Hitzewelle

Auf das Podest der am meisten geklickten Online-Artikel von Telebasel schaffte es in diesem Jahr ein nicht ganz so ernst gemeinter Artikel. «Hitzewelle vorbei, was nun?», fragte sich die Onlineredaktion und landete mit der «Anleitung für die Zeit nach der Hitze» einen Klickmagneten.

(Bild: Unsplash / Montage: Telebasel)

Aber sind wir mal ehrlich: Bei der langen Hitzeperiode hat wohl der eine oder andere vergessen, was es ausser «Bädele» im Rhein oder Drinks zur Abkühlung schlürfen noch zu tun gibt. Und war doch die Hitzewelle das Dauerthema, so verdient der Artikel den dritten Platz.

Platz 2: F-C-B !

Ob Eray Cömert, Jonas Omlin oder Timm Klose. In der Zeit vor, während und nach dem Transferfenster informierte telebasel.ch über jeden Transfer, jedes Gerücht und jede Spekulation zum FC Basel. Der FCB-Transfer-Ticker interessierte die Basler Sportwelt und landet damit verdient auf Platz 2.

FCB-Fans aufgepasst: Ende 2019 zeigte Telebasel drei Spezialsendungen im Zeichen von Rotblau. Die Sendungen können Sie hier nochmals geniessen:

Platz 1: Rammstein

Rammstein – hier Sänger Till Lindemann – sind für ihre imposanten Konzerte weltbekannt. (Archivbild: Keystone)

Till Lindemann liess auf telebasel.ch in diesem Jahr nichts anbrennen. Anfang Sommer gab es einen Run auf die Tickets der Band Rammstein für die beiden Konzerte im Zürcher Letzigrund im Juni 2020.

Nach dem Vorverkaufsstart für die beiden Konzerte war die Webseite von Ticketcorner komplett überlastet. Nach zweieinhalb Stunden war nichts mehr zu holen – alle 86’000 Tickets waren verkauft.

Der riesige Ansturm auf die Rammstein-Tickets kommt daher, dass die Band für ihre einzigartigen Live-Shows weltbekannt ist. Mit einer Mischung aus brachialen Songs, einer eindrücklichen Lightshow und dazu viel Pyro-Technik zünden Rammstein auf der Bühne ein wahres Feuerwerk – auch auf telebasel.ch. «Ansturm auf Tickets für Rammstein-Konzerte» war der meist gelesene Artikel 2019 – Platz 1.

Bonus – Die Plätze 11-20:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*