Featured Video Play Icon
Basel

Von Calypso-Hildi bis Martin Vosseler – Abschiede 2019

2019 war ein Jahr des Abschieds. Eine Auflistung einiger Todesfälle bekannter Persönlichkeiten finden Sie im Artikel aufgelistet.

Das Jahr 2019 war gezeichnet von Abschieden. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport, Politik oder Kultur starben in den vergangenen Monaten. Einige dieser Menschen sind in diesem Artikel aufgeführt.

Gleich zwei Umweltaktivisten verlor Basel im Jahr 2019: Umweltaktivist Martin Vosseler starb im Oktober, als er nach einem Sturz vom Velo von einem Lastwagen überfahren wurde. Er wurde 71 Jahre alt. Bereits anfangs April war Landschaftsschützer Franz Weber gestorben. Der Umweltaktivist wurde 91-jährig. Sein Erbe wird nun von Tochter Vera fortgeführt.

Auch die Baselbieter Umweltschützer hatten einen Verlust zu vermelden: Stefan Grichting war nur wenige Monate Geschäftsführer von Pro Natura Baselland, als er im Sommer starb. Er wurde 41 Jahre alt.

Ramseier und Schorno

Markus Ramseier starb im Juli mit 63 Jahren. Der Prattler war ein bekannter Autor und Flurnamen-Forscher. Er erlag im Juli einem Krebsleiden. Es sollte nicht der einzige Verlust in der Basler Autoren-Szene bleiben.

Theaterkritiker und Buchautor Paul Schorno wurde in Seewen geboren. Der gelernte Lehrer arbeitete unter anderem beim Basler Volksblatt und der Basellandschaftlichen Zeitung. Er war Präsident der Literaturfreunde Basel und veröffentlichte vor seinem Tod im November mehrere Bücher.

Mit Rosamunde Pilcher starb im Februar eine der weltweit bekanntesten Autorinnen. Die Britin wurde 94 Jahre alt.

Saxophonist Andy Scherrer stirbt

Andy Scherrer starb am 26. November im Alter von 73 Jahren. Der Basler war Saxophonist und einer der bekanntesten Schweizer Jazzmusiker. Ebenfalls verstorben sind Roxette-Sängerin Marie Fredriksson, die Rapper Juice Wrld und Mac Miller sowie Soulsänger James Ingram und The Prodigy-Frontmann Keith Flint.

Ebenfalls grosse Bekanntheit genoss die Volksschauspielerin Ines Torelli. Sie starb im August 88-jährig in ihrer Wahlheimat Kanada. Weitere bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler, die 2019 von uns gingen, sind Doris Day, Peter Fonda oder Hannelore Elsner. Mit Bruno Ganz stirbt einer der bekanntesten Schaupieler der Schweiz. Er war der Träger des Iffland-Ringes – dieser zeichnet den bedeutendsten Schauspieler im deutschsprachigen Raum aus.

Basler-Mess-Legende schläft friedlich ein

Sie begleitete die Besucherinnen und Besucher der Herbstmesse während Jahren. 2019 sollte die letzte Basler Messe für Hildi Läuppi sein. Die Calypso-Legende ist im November friedlich eingeschlafen.

Zunftmeister Ernst Mollet setzte sich derweil vor 23 Jahren ein, die Basler «Aadringgede» neu zu gestalten. Im Mai starb er im Alter von 90 Jahren.

Ebenfalls verstorben ist 2019 Modedesigner Karl Lagerfeld. Der Chanel-Modeschöpfer wurde 85-jährig. Auch die bekannteste Sektenführerin der Schweiz, Uriella, verschied 2019. Kurz nach ihrem 90. Geburtstag starb die Fiat-Lux-Anführerin wohl an ALS oder Krebs.

Erster Kantonsgerichtspräsident verstorben

Mit Peter Meier starb der erste Baselbieter Kantonsgerichtspräsident anfangs Dezember 2019. Im Alter von 75 ist er in Lupsingen unerwartet verstorben. Der Baselbieter Alt-Regierungsrat Werner Spitteler war indes von 1982 bis 1994 Mitglied der Exekutive. Im Oktober starb der SVP-Politiker 79-jährig.

Ein weiterer Politiker, der 2019 starb, ist George H. W. Bush senior. Der frühere US-Präsident wurde 94 Jahre alt. Auch der frühere tunesische Machthaber Ben Ali verschied 2019.

Abschied von Kuhn und Lauda

Mit Köbi Kuhn starb erst Ende November eine Schweizer Fussball-Legende. Er wurde 76 Jahre alt. Mitte Dezember wurde eine bewegende Trauerfeier für den Ex-Nati-Trainer abgehalten. Legendär war auch das Wirken von Niki Lauda. Der Ferrari-Star ist im vergangenen Mai gestorben.

Über dem Atlantik verschollen ist der südamerikanische Fussballer Emiliano Sala: Er ist wohl über dem Ärmelkanal in einer Propellermaschine abgestürzt. In einer Lawine starben im April derweil drei Extremsportler: die Österreicher David Lama und Hansjörg Auer sowie der Amerikaner Jess Roskelley.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel