Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 29. Dezember 2019.
Basel

Der RTV, der im 2019 kein Bein vors Andere bekommt

140 Jahre RTV – eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch für das Team von Christian Meier läuft es in dieser Saison nicht nach Wunsch.

Nachdem der RTV vor 1.5 Jahren den Aufstieg in die NLA geschafft hat, ist die Bilanz der Hinrunde alles andere als zufriedenstellend: 17 Spiele, 15 Niederlagen, ein Sieg und sein Unentschieden.

Somit steht man mit drei Punkten am Schluss der Tabelle – der Abstieg scheint unvermeidlich. Doch an was liegt es, dass der letztjährige Teilnehmer der Playoffs kein Bein vors Andere bekommt?

Ligaerhalt nach Abstiegsrunde

Das Team von Christian Meier ist auch schon im letzten Jahr mit dem Ziel «Ligaerhalt» in die Saison gestartet – das ist den Baslern auch gelungen. Mit neuen Verpflichtungen konnte sich der RTV Verstärkung ins Team holen und schliesst die Saison mit sieben Punkten auf dem achten Platz ab. Gleichzeitig sichert man sich in der Abstiegsrunde mit dem zweiten Platz ein weiteres Jahr in der Nationalliga A.

Auch nach dem Sommer wollte man die Leistung der letzten Saison bestätigen – Doch in der ersten vier Spielen musste der RTV jedes Mal ohne Punkte vom Feld. Mit dem Unentschieden im fünften Spiel gegen den TV Endingen konnte man in der Vorrunde den ersten von insgesamt drei Punkten holen. Und auch danach im Anschluss einer sieglosen Zeit verkürzten die Basler im zweitletzten Spiel mit einem Sieg gegen den BSV Bern den Abstand zum TV Endingen auf einen Punkt.

«Es ist noch nichts verloren»

Mit dieser Bilanz startet man mit einer gefährlicher Ausgangslage die Rückrunde. Doch laut Trainer Christian Meier ist noch nichts verloren: «Ich denke nicht, dass die Abstiegsrunde schon gebucht ist», meint der RTV Trainer.

«Wir haben noch genug Spiele, in denen wir punkten können, um den Rückstand aufzuholen», so Meier weiter. Der RTV startet am 29.1.2020 mit einem Heimspiel ins neue Jahr. Um den Abstieg zu verhindern, müssen aber noch einige Punkte her.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*