Die Jugendlichen griffen den Mann zwischen Barfüsserplatz und Kohlenberg an. (Bild: Juri Weiss/Kanton Basel-Stadt)
Basel

Teenager schlagen Mann (34) Gegenstand an den Kopf

Drei Teenager haben in der Nacht auf Samstag einem Mann (34) am Barfi einen Gegenstand an den Kopf geschlagen. Er musste schwer verletzt ins Spital.

Ein 16-jähriger Schweizer, ein gleichaltriger Spanier sowie ein Unbekannter haben in der Nacht auf Samstag einen 34-jährigen Mann in der Basler Innenstadt unvermittelt angegriffen. Das Opfer wurde dabei durch einen Gegenstand schwer im Gesicht verletzt. Zwei der mutmasslichen Täter wurden vorläufig festgenommen.

Gemäss Mitteilung der Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt müssen sich die beiden Teenager der Körperverletzung verantworten. Nach der dritten Person wird noch gesucht. Die Jugendanwaltschaft ermittelt.

3 Kommentare

  1. Das Jugendschutzalter muss dringend runter um 3 Jahre ..Die Strafen müssen rauf um 2/3 Jahre ..
    So kann und darf es nicht weiter gehen. Gute Besserung dem Opfer und schändlich für solche Jungen Täter.Report

  2. Alltag in dieser Stadt. Die Folgemeldungen kann man sich denken: Minderjährig; Jugendstrafrecht; Sondersetting; schwierige Jugend; verhaltensauffällig daher nicht straffähig; Strasbourg lehnt Ausschaffung nach Spanien ab; Landesverweis wirkungslos. Eine Schlagzeile wert wäre die erste Nacht im Jahr, in welcher in Basel keiner spitalreif geschlagen wird. 2019 bleiben noch drei Tage…Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*