Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 28. Dezember 2019.
Basel

Der EHC glänzt 2019 mit einer sehenswerten Bilanz

Gute Bilanz für den EHC Basel. Der zweifache Meister konnte auch in diesem Jahr beweisen, was er auf's Eis bringen kann.

Mit nur acht Punkten Abstand zum momentanen Tabellenführer, überzeugt der EHC Basel auch in dieser Saison mit einer sehenswerten Bilanz. Im 2019 konnte man in der MySports League in 36 Spielen 22 Mal als Sieger vom Feld gehen.

Das Team des EHC wurde Anfang Jahr mit neuen Verpflichtungen verstärkt und konnte nebstdem verschiedenste Vertragsverlängerungen vollziehen. Denn nur kurze Zeit später musste das Team im Playoff Viertelfinal gegen den EHC Dübendorf seine Qualitäten unter Beweis stellen. Doch mit der Niederlage im entscheidenden fünften Spiel geht die Saison für die erste Mannschaft vom EHC Basel schlussendlich vorbei.

Trainerwechsel nach Saisonende

Knapp einen Monat nach Saisonende gab es eine Änderung im Staff: Der bisherige Trainer Albert Malgin verlässt den Verein. Neu steht der Kanada-Schweizer Robert Othmann an der Seite vom Assistenztrainer David Malicek.

In der Vorbereitung auf die kommende Meisterschaft konnte das Team in den fünf Testspielen unter dem neuen Trainerduo bereits überzeugen – vier Mal davon ging man als Sieger vom Eis. Auch danach konnte der EHC seine Qualitäten unter Beweis stellen und gewinnt die ersten sieben Spiele nach Meisterschaftsbeginn.

Sehenswerte Bilanz

Obwohl die Mannschaft das Jahr nicht als Tabellenführer beendet, kann der Verein mehr als nur zufrieden sein. Denn nebst einer souveränen Jahresbilanz, diversen Verpflichtungen und Vertragsverlängerungen konnte man sich für den Swiss Ice Hockey Cup qualifizieren und wird sich im nächsten Herbst zuhause an einem Verein der National- oder Swiss League messen können.

Mehr zum Thema sehen Sie im Telebasel Sport vom 28. Dezember 2019 um 18:30 Uhr und ab 19 Uhr stündlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*