Featured Video Play Icon
(Video: Youtube/Basel Tourismus)
Basel

«Irrer» Weihnachtsgruss lässt Basel leuchten

Nach dem Pikachu-Video aus dem 2016 landet Basel Tourismus einen neuen Renner. Der Weihnachtsgruss in Form einer irren Lichtshow geht viral.

Basel in irrer Beleuchtung – wer denkt, dass die üblichen Weihnachtslichter in der Stadt wild blinken, hat das neuste Video von Basel Tourismus noch nicht gesehen. In einem witzig inszenierten Filmchen zeigt sich die Geschäftsleitung der Organisation als Schaltzentrale, die ganz Basel zum Leuchten und Blinken bringt. Vom Barfi, über den Münsterplatz bis zu der Freienstrasse lassen sie die Lichterketten zu einem Beat blinken.

Auf Social Media geht das Video der Lichtshow bereits viral. Erst am Dienstagmorgen gepostet, hat das Video auf Facebook bereits über 23’000 Klicks. Auf Youtube sind es mehr als 4’000 Leute, die sich den Weihnachtsgruss angesehen haben.

Nachfolger von Pokémon Go-Prank?

Basel Tourismus war auch schon in der Vergangenheit für ein Video der anderen Art bekannt: Im August 2016 ging ein Video mit als Pikachus verkleideten Menschen, die Leuten nachjagten, viral. Das Video sollte an das damalige Pokémon Go-Spiel anknüpfen. Beide Videos – das Pokémon- sowie auch für das Lichter-Video – stammen von der Basler Agentur Fadeout. Ziel sei es, Viralität für Basel zu schaffen und Aufmerksamkeit für Basel als Destination zu erlangen.

(Video: Yotube/fadeoutTrashTV)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*