International

Mehrfach geblitzt und mit Handy am Steuer erwischt

Der ehemalige FCB-Stürmer Breel Embolo musste sein Billett abgeben. Laut deutschen Medien wurde er auch mit dem Handy am Steuer erwischt.

Breel Embolo gesteht in einem Leser-Talk von Hauptsponsor Postbank, dass er seinen Führerausweis abgeben musste. Über die Hintergründe gibt sich der Basler bedeckt. Nun will die «Bild» weitere Details kennen.

Breel: «Stimmt nicht»

«Es ist eine komplizierte Geschichte. Ich hoffe natürlich, dass sie das sehen und dass sie sehen, dass ich mich geändert habe und dass ich gerne wieder den Führerschein haben will», so die Worte im Talk über die Umstände des Führerschein-Entzuges.

Nun doppelt die deutsche «Bild» nach. So soll der 22-Jährige «gleich mehrmals geblitzt und auch mit dem Handy am Steuer erwischt worden sein». Auch Telebasel berichtete über den Faux-Pas neben dem Fussballplatz. Darauf meldet sich der Gladbach-Stürmer via Instagram bei Telebasel: «Stimmt nicht. Informieren, dann berichten, ciao», die knappe Antwort. Eine Stellungnahme zu den Umständen will er auf Anfrage aber nicht abgeben.

Was denn auch immer stimmt. Vollgas scheint auch auf dem Fussballplatz angesagt zu sein. Trotz Euopa-League-Aus ist Breel mit seinem Klub auf der Überholspur. Am Sonntag geht es für seine Mannschaft gegen den VfL Wolfsburg. Bei einem Sieg bleiben die «Fohlen» Bundesliga-Tabellenführer! 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*