Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 13. Dezember 2019.

Basel

«Ich hoffe, ich konnte etwas bewirken»

Dani von Wattenwyl verteilte am Freitag mit der Basler Polizei Velolichter. Die Aktion wurde ins Leben gerufen, nachdem ein Video des Moderators viral ging.

«Machs Liecht ah Du Pfiffe!» Nach seinen klaren Worten schritt Dani von Wattenwyl nun zur Tat. Zusammen mit der Basler Polizei verteilte er am Freitag über die Mittagszeit Velolichter. Mit der Aktion will die Polizei die Bevölkerung fürs Licht am Velo sensibilisieren. Die Passanten zeigten sich erfreut. Die zirka 800 Lichter gingen weg wie warme «Weggli».

«Machs Liecht ah Du Pfiffe!»

Die Verteilaktion wurde von der Verkehrsprävention der Kantonspolizei Basel-Stadt ins Leben gerufen, nachdem ein Video des Moderators letzten Sonntag viral ging. «Entschuldigung, kein Verkehrsteilnehmer benimmt sich so saudumm wie der Velofahrer.» Der Basler appelliert damit an die Velofahrer, das Licht in der Dunkelheit einzuschalten.

«Ich hätte nie erwartet, dass das Video so durchstartet», sagt von Wattenwyl. Er habe durchs Band positive Reaktionen erhalten. «Unter den vielen Kommentaren gab es einzelne, welche den Tonfall kritisierten.» Doch von Wattenwyl ist sich sicher: Hätte er einen netten Ton gewählt, wäre die Message nicht angekommen.

Nach der Verteilaktion zeigt sich der Telebasel Moderator zufrieden. «Ich hoffe, ich konnte etwas bewirken.» Allein die heutige Präsenz habe dazu beigetragen, dass viele Leute für das Thema sensibilisiert wurden. Ein weiteres Video in der Art sei nicht in Planung. Im Gegenteil: «Hoffentlich gibt es als nächstes ein Glücks-Video. Dann nämlich, wenn ich sehe, dass die Velos ihre Lichter angeschaltet haben.»

2 Kommentare

  1. Hallo Dani

    Gratuliere zu diesem Video, vielleicht wäre auch eine Message an die Autofahrer die das Gefühl haben nicht blinken zu müssen.

    (bim abbiege blinke du pfiffe)Report

  2. Man sollte vielleicht auch Fussgänger mobilisieren. Alle sollten speziell an regnerischen Tagen im Dämmerlicht irgendwie ein Lichtband oder ähnliches tragen. Dunkelgekleidete Fussgänger sieht man auch nicht und ist auch gefährlich.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*