Dani von Wattenwyl setzt sich für mehr Licht im Strassenverkehr ein. (Montage: Telebasel)

Basel

Dani von Wattenwyl verteilt Velolichter mit der Polizei

Der Appell an die Velofahrer von Dani von Wattenwyl ging viral. Nun holt ihn die Polizei an Bord, um zusammen Velolichter zu verteilen.

Mit seiner Aktion «Machs Liecht ah, Du Pfiffe» rannte der Moderator und Schauspieler Dani von Wattenwyl offene Türen ein: Ein auf den sozialen Netzwerken veröffentlichtes Video ging während der letzten Tage viral. «Entschuldigung, kein Verkehrsteilnehmer benimmt sich so saudumm wie der Velofahrer.»

Der Basler appelliert damit an die Velofahrer, das Licht in der Dunkelheit einzuschalten. Jetzt spannt ihn die Basler Polizei für eine gemeinsame Verteilaktion von Velolichtern ein.

«In der Wortwahl überspitzt, in der Sache punktgenau. Die Botschaft: ‹Licht an!› unterstützen wir voll und ganz», schreibt die Basler Polizei auf Facebook zum geteilten Video. «Mit seiner Botschaft hat er uns aus dem Herzen gesprochen», präzisiert Bruno Fiechter, Ressortleiter Verkehrsprävention der Basler Polizei. «Die Fahrradfahrer werden ohne Licht schlicht nicht erkannt.»

800 Velolichter für mehr Sicherheit

Dass das Video der Aktion zurzeit im Netz durchstartet (über 10’500 Mal geteilt, Stand 11.12.2019, 12 Uhr), merkte auch die Kantonspolizei Basel-Stadt und ging auf Von Wattenwyl zu. «Wir planen mit ihm nun eine Sensibilisierungs-Aktion auf dem Marktplatz», sagt Bruno Fiechter. Bis zu 800 Velolichter verteilt der Telebasel-Moderator am Freitag, 13. Dezember 2019, zwischen 11 und 12 Uhr zusammen mit Polizisten.

«Scheinbar habe ich den Nerv der Zeit getroffen», freut sich Dani von Wattenwyl über das positive Feedback. «Dass ich nach den Worten auch Taten sprechen werde, ist für mich eine Selbstverständlichkeit.» Für die Basler Polizei ein Glücksfall. «Wir nutzen die derzeitige Aufmerksamkeit und wollen so nahe an die Bevölkerung kommen», erklärt Fiechter die spontane Aktion. Könne die Bevölkerung für das Problem so nachhaltig sensibilisiert werden, helfe das allen Verkehrsteilnehmern.

8 Kommentare

  1. Warum unterstützt Pro Velo Schweiz diese Aktion nicht? Die stellen lieber Forderungen als dass sie selber aktiv werden. Dies wäre doch mal ein positives Zeichen von Pro-Velo.Report

  2. Arni, dann halten Sie bitte immer einen Arm hoch wenn Sie ohne Licht Velo fahren. Warum?? Ist doch ganz einfach, damit man Sie wenigstens unter dem Auto hervor ziehen kannReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*