Andreas Oeri (mitte) verlässt nach 25 Jahren den Verwaltungsrat der Roche. (Symbolbild: Keystone)
Basel

Generationenwechsel im Roche-Verwaltungsrat wird konkret

Im Verwaltungsrat der Roche kommt es zu einem Generationenwechsel. Andreas Oeri geht nach 25 Jahren und Jörg Duschmalé wird sein Nachfolger.

Bei Roche kommt es zu einem Generationenwechsel im Verwaltungsrat. Andreas Oeri wird nach 25 Jahren Amtsdauer mit der Generalversammlung im kommenden Jahr aus dem Gremium ausscheiden. Aus dem Kreis der Nachkommen des Firmengründers kandidiert Jörg Duschmalé als Vertreter der fünften Generation für die Nachfolge, wie der Pharmakonzern am Montag mitteilte.

Oeri habe als langjähriger Vertreter der Familien Oeri und Hoffmann im Verwaltungsrat und als Präsident des Corporate Governance und Nachhaltigkeits-Ausschusses einen grossen persönlichen Beitrag zum Erfolg von Roche geleistet, wird Verwaltungsratspräsident Christoph Franz in der Mitteilung zitiert.

Zudem habe sich John Bell nach 18 Jahren Zugehörigkeit entschieden, an der Generalversammlung 2020 nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat zur Verfügung zu stehen. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung im Jahr 2020 Patrick Frost, CEO der Swiss Life-Gruppe, zur Neuwahl vor.

In der Konzernleitung zeichnet sich ebenfalls ein Wechsel ab. Gottlieb A. Keller, General Counsel und Mitglied der Konzernleitung und Sekretär des Verwaltungsrates, tritt den Angaben zufolge Ende März 2020 in den Ruhestand. Der VR hat Claudia Böckstiegel zu seiner Nachfolgerin als General Counsel von Roche und zum Mitglied der erweiterten Konzernleitung per 1. April 2020 ernannt. Böckstiegel ist derzeit Leiterin der Rechtsabteilung der Division Diagnostics.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel