Dr. Felix Marti verarztet die FCB-Spieler seit 40 Jahren. (Bild: Telebasel)
Basel

FCB-Arzt feiert 40 Jahre bei Rotblau

Die Arztfamilie Marti kümmert sich seit über einem halben Jahrhundert um die Blessuren der rotblauen Kicker. Felix Marti wurde gegen Sion zum Jubiläum geehrt.

Kein Spieler oder Trainer des FC Basel hat mehr Titel auf seinem Palmares, wie die Familie Marti aus Muttenz. Die Arztfamilie betreut die Kicker des FCB seit mehr als einem halben Jahrhundert. 19 Meistertitel und 10 Cupsiege haben die Teamärzte über drei Generationen miterlebt.

Seit 40 Jahren dabei

Am Sonntag wurde im Rahmen des Spiels gegen den FC Sion der dritte und vermeintlich letzte FCB-Teamarzt der Familie Marti geehrt. Dr. Felix Marti verarztet seit 40 Jahren die Blessuren und Verletzungen der Spieler und das heute noch im Alter von 67 Jahren.

Felix Marti ist denn auch der erste Teamarzt der vertraglich für den FCB arbeitet. Und das auch erst seit 2013. Seine Vorgänger Max Marti und Walter Marti arbeiteten alle ehrenamtlich für Rotblau. Verbandszeug und Medikamente zahlten die Ärzte allesamt aus der eigenen Tasche. Für die Martis war das ihre persönliche Form des FCB-Sponsorings.

Kein Nachfolger in Sicht

Felix Marti wird demnach auch der letzte Teamarzt aus der Familie sein. Nachfolger aus der Familie stehen keine mehr bereit. Alle drei Kinder haben einen anderen Weg eingeschlagen, als jenen des Mediziners. Bis dahin wird Felix Marti weiterhin auf der Spielerbank von Rotblau Platz nehmen. Solange er das Vertrauen des FCB geniesst, werde er auch im hohen Alter noch weitermachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel