Weihnachtsbummel in der Stadt oder doch lieber Online shoppen? (Bild: Keystone)
Basel

Weihnachtsbummel oder shoppen auf der Couch?

Am Sonntag ist der 2. Advent, Weihnachten steht vor der Tür. Doch wo die Geschenke kaufen? Wir zeigen Ihnen Vor- und Nachteile der verschiedenen Shopping-Arten.

Die Welt ist wieder im Geschenkerausch. Alljährlich im Dezember sind alle auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Doch wo wird man am ehesten fündig? Beim Weihnachtsbummel in der Stadt oder doch lieber im Internet?

Statistisch gesehen gibt es kaum mehr Leute, die nicht im Internet einkaufen. Mittlerweile tut das fast jeder Zweite, besagt eine Studie von Comparis. Doch was spricht für und was gegen das Einkaufen in Geschäften oder im Internet?

Festliches Einkaufserlebnis

Beleuchtete Strassen und Geschäfte, verlockende Angebote so weit das Auge reicht. Beim Bummel durch die Stadt kommt Weihnachtsstimmung auf. Zahlreiche Geschäfte laden zum Stöbern und vor allem zum Kaufen ein.

Was sicherlich für den Geschenkekauf in Geschäften spricht, ist das Einkaufserlebnis: Kompetente Beratung und die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen. Das Geschenk kann sofort mit nach Hause genommen werden und der Umtausch oder die Rückgabe ist um einiges einfacher als bei einer Bestellung im Internet. Ausserdem ist ein gemeinsamer Einkauf mit Freunden oder der Familie eine schöne Samstagnachmittag-Aktivität.

Während der Weihnachtszeit ist die Stadt hingegen meist rappelvoll. Auch Warenhäuser sind total überfüllt und aufgrund des grossen Ansturms meist unaufgeräumt und unübersichtlich. Produkte sind zudem oft vergriffen. So kann der Einkauf als sehr stressig empfunden werden und gleicht eher einem Wettrennen um die besten Produkte.

Flexibel und schnell

Gemütlich zu Hause auf der Couch sitzen, eine Tasse Tee in der Hand und ein paar leckere Weihnachtsguetzli essen – und währenddessen? Weihnachtsgeschenke kaufen. Online-Shopping machts möglich.

Der wohl grösste Vorteil ist die Flexibilität, die das Kaufen im Internet einem ermöglicht: Der Geschenkekauf muss nicht abends nach getaner Arbeit und Stress im Büro erledigt werden. Mühsame Öffnungszeiten machen dem Einkauf keinen Strich durch die Rechnung und lassen einen nicht in Zeitnot von A nach B hetzen. Ausserdem hat man alles auf einen Blick. Preise der einzelnen Händler können miteinander verglichen werden und das mit geringem Aufwand. Die meisten Websites haben zudem die Möglichkeit, Rezensionen zu hinterlassen. Dadurch kann man Meinungen zum Produkt und allfällige Mängel bereits vor dem Kauf nachlesen.

Hingegen fehlt beim Online-Shopping das Erlebnis. Ein Klick genügt und das Produkt landet im Warenkorb. Der virtuelle Einkaufswagen füllt sich so ungemein schnell – und das oft ohne dass es uns bewusst wird. Obwohl sich Experten nicht einig sind, ob Shopping im Laden oder Online umweltfreundlicher ist, erhöht natürlich auch eine Bestellung beim Online-Händler ihren CO2-Fussabdruck. Beim Online-Shopping entstehen durch Retouren nämlich enorm viel Abfall. Lieferverzüge können zudem dazu führen, dass ihr Geschenk vielleicht nicht pünktlich zur Bescherung in ihrem Briefkasten liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel