Am Freitag brannten auf der Schwarzwaldbrücke zwei Autos. (Bild: M. Graf)

Basel

Fahrzeugbrand auf der A2

Auf der A2 in Basel ist am Freitagmorgen nach einem Auffahrunfall ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Unfallverursacherin stand unter Drogen.

Auf der Autobahn A2 in Basel ist am Freitagmorgen nach einem Auffahrunfall ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Autobahn musste für zwei Stunden gesperrt werden. Ein Drogenschnelltest bei der Unfallverursacherin führte zu einem positiven Resultat.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.45 Uhr auf der Höhe der Autobahnausfahrt Grenzacherstrasse, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) am Freitag mitteilte. Eine 32-Fahrzeuglenkerin fuhr auf ihrer Fahrt in Richtung Deutschland auf ein Auto auf, in dem ein 27-jähriger Lenker sass. Beide wurden nicht verletzt. Das Auto der Unfallverursacherin fing aber wenige Minuten nach dem Unfall an zu brennen.

Die Feuerwehr habe den Brand rasch löschen können, heisst es in der Mitteilung weiter. Ein Atem-Alkoholtest bei beiden Unfallbeteiligten verlief negativ. Jedoch führte ein Drogenschnelltest bei der Unfallverursacherin zu einem positiven Resultat. Sie musste ihren Führerausweis abgeben und sich für eine Blut- und Urinabnahme ins Spital begeben.

1 Kommentar

  1. Der Stau heute Morgen Richtung Basel war eine echte Zumutung wegen des Brandes zweier Autos. Von Rheinfelden Richtung Basel über Schweizerhall und Hardwald war einfach unzumutbar. Und dann rücksichtslose Autofahrer die im Stau einmal rechts und dann wieder die Fahrbahn nach links wechseln.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*