Granit Xhaka und Arsenal am Boden: Die Londoner verlieren gegen Brighton 1:2. (Bild: Keystone)

International

Arsenal fährt weitere Pleite ein

Arsenal gewinnt auch das zweite Spiel nach der Entlassung von Trainer Unai Emery nicht. Zuhause gegen Brighton setzt es für Granit Xhaka und Co. ein 1:2 ab.

Damit ist Arsenal nach der 15. Runde nur noch auf Platz 10 klassiert.

Nach der Heimpleite gegen den Aussenseiter Brighton, der zuvor drei Spiele in Folge verloren hat, wartet Arsenal nun schon seit sieben Partien und seit dem 6. Oktober auf einen Sieg in der Premier League. Die Bilanz ist umso erbärmlicher, weil Arsenal in dieser Phase unter anderem gegen Aufsteiger Sheffield United sowie die Abstiegskandidaten Southampton und Norwich City gespielt hat.

So schlecht wie seit 42 Jahren nicht mehr

Zählt man die beiden Europa-League-Spiele gegen Vitoria Guimarães und Eintracht Frankfurt hinzu, ist Arsenal sogar schon seit neun Pflichtspielen ohne Sieg. Das hat es letztmals vor 42 Jahren gegeben.

Newcastle United ist derweil nach dem 2:0-Auswärtssieg gegen Sheffield United als Elfter so gut klassiert wie seit dem Ende der Saison 2017/18 nicht mehr. Die Nordengländer haben drei der letzten fünf Spiele gewonnen. Fabian Schär sass zum dritten Mal in Folge nur auf der Ersatzbank. Zuvor hatte er drei Spiele wegen einer Knieverletzung verpasst. Sein letzter Einsatz geht zurück auf den 19. Oktober.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*