(Bild: Google Maps)

Basel

Airpod-Gang festgenommen

Nach zwei Raubdelikten am Unteren Rheinweg am Samstag, wurden vier Jugendliche festgenommen. Sie könnten noch für weitere Delikte verantwortlich sein.

Die Airpod-Gang trieb am Samstag zwischen 22:30 und 23 Uhr am Unteren Rheinweg zwischen der Mittleren Brücke und dem Klingentalweglein ihr Unwesen. Die Unbekannten wollten Airpods verkaufen.

Eine erste Gruppe jugendlicher Passanten lehnte dies ab. In der Folge kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, wobei einer der Unbekannten einen 18-Jährigen mit einem Messer bedrohte.

Während der 18-Jährige darauf flüchtete, begaben sich die vier Unbekannten zur nächsten Gruppe junger Erwachsener. Auch dort kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei 19-Jährige beraubt wurden.

Vier Jugendliche festgenommen

Im Rahmen der Ermittlungen wurden inzwischen vier Jugendliche festgenommen, die dringend verdächtigt werden, an den beiden Raubdelikten beteiligt gewesen zu sein. Das schreibt die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Donnerstag in einer Mitteilung.

Es handelt sich bei den mutmasslichen Übeltätern um einen 16- und einen 17-jährigen Schweizer, einen 16-jährigen Deutschen sowie einen 17-jährigen Libyer.

Aufgrund der Berichterstattung meldeten sich zudem zwei weitere Personen, die am gleichen Abend in ähnlicher Weise bedroht wurden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handelt.

Die Jugendanwaltschaft klärt ab, ob die mutmasslichen Täter für weitere Delikte, in Frage kommen und sucht weiterhin Zeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*