Featured Video Play Icon
FCB Total vom 2. Dezember 2019.

Basel

FCB Total nach dem Sieg im Spitzenkampf

Der FCB überzeugt im Spitzenkampf und lässt YB keine Chance. Wir diskutieren und analysieren im FCB Total mit Ruedi Zbinden und Erni Maissen.

Endlich diese Berner wieder schlagen. So das Motto des FCB vor dem gestrigen Spitzenkampf gegen YB. Die Vorzeichen waren ähnlich, wie vor ziemlich genau einem Jahr: Damals kamen die Berner als klarer Leader ins Joggeli. Schlugen Rotblau klar und deutlich mit 3:1 und zogen bis auf 19 Punkte davon. Die Meisterschaft war zu jenem Zeitpunkt bereits gelaufen.

Zwischen Hoffnung und Fragezeichen

Ganz anders die Situation heute: Der FCB durfte auf keinen Fall verlieren am Sonntag. Und tat dies auch nicht. Im Gegenteil: Das Team von Marcel Koller zeigte, dass sie es können. Wenn sie wollen. Und liessen dem amtierenden Meister keine Chance. Ein Punkt beträgt die Differenz noch zur Tabellenspitze. Die Hoffnung keimt wieder auf. Das Meisterrennen ist neu lanciert.

Doch was zugleich die grösste Hoffnung des FCB ist, ist gleichzeitig auch das grösste Fragezeichen. Denn die gegen YB gezeigte Mentalität und Qualität im Team, ist keine Konstante. Wäre das so, dann würde Rotblau schon mit grossem Abstand die Liga anführen.

Eine Frage der Mentalität

Gegen gute und grosse Gegner hat sich Rotblau stets bewiesen. War auf den Punkt bereit. Lieferte die nötige Leistung ab. Das war anfangs Saison gegen den PSV Eindhoven der Fall. Nur um dann am Wochenende gegen St. Gallen zuhause zu verlieren. Man gewinnt gegen Getafe auswärts. Nur um dann gegen den FCZ im Letzigrund vorgeführt zu werden. Es gibt noch zahlreiche Beispiele, die die Inkonstanz von Rotbau in dieser Hinrunde belegen.

Und genau das ist das Problem: Daran könnte man letztendlich scheitern, sollte man dieses mentale Auf und Ab nicht in den Griff bekommen. Ob es am Ende zum Meistertitel reicht? Darüber sprechen wir mit FCB-Sportdirektor Ruedi Zbinden und FCB-Legende Erni Maissen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*