Die Einstellung der Basler am Sonntag stimmte von der ersten Sekunde an, taktisch wie mental. (Bild: Keystone)

Basel

«Die Karten sind wieder neu gemischt»

Der FCB zeigt Meister YB im Spitzenkampf wo der Hammer hängt und schliesst in der Tabelle wieder auf. Ein Kommentar zum Sieg von Rotblau.

Der FC Basel zeigt im Spitzenkampf gegen YB eine beeindruckende Leistung – spielerisch und mental. Solche Auftritte würde man sich aus Basler Sicht konstant wünschen. Und nur so wird der FCB am Ende auch Meister.

Basler Dominanz

Defensiv liess Rotblau am Sonntag absolut gar nichts anbrennen. Offensiv präsentierte man sich in den ersten beiden Szenen kaltblütig. Der amtierende Meister aus Bern kam zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, was in erster Linie am Auftritt der Basler lag. Denn die waren vom «Anpfiff an» bereit. Unter den Anfeuerungen des Publikums,  übernahm die Mannschaft von Marcel Koller sofort die Kontrolle über das Geschehen; gewann Zweikämpfe. YB hatte in diesem Schicksalsspiel so rein gar nichts zu vermelden. Und nun sind die Karten wieder neu gemischt.

Augenfällig ist bei diesem Match die Dominanz von Rotblau gewesen. Die Einstellung der Basler stimmte von der ersten Sekunde an, taktisch wie mental. Das konnten sie schon in anderen grossen Spielen gegen vermeintlich übermächtige Gegner in der Hinrunde beweisen. Die Pistole auf der Brust musste und konnte Rotblau eine Top-Leistung abrufen. Wiederum: Sieht man die Vorstellung gegen YB, ist es kaum zu glauben, dass der FCB in dieser Hinrunde Spiele wie gegen Zürich oder Servette verlieren konnte . Und da liegt die Krux.

Eine Frage der Konstanz

Problematisch: Der FCB kann diese Sieger-Einstellung – Mentalität und Qualität – nicht konstant abrufen. Könnte man es, wäre der FCB bereits um Längen an der Spitze davon gezogen. Die grösste Hoffnung von Rotblau ist gleichzeitig auch ein grosses Fragezeichen.

Um YB an einem Sonntagnachmittag zu schlagen, reicht ein einziger Auftritt auf diesem Level nicht aus. Um am Ende der Saison Meister zu werden, braucht es Konstanz. Bringt der FCB diese Einstellung und Leistung dauerhaft auf den Rasen, dann wird man Ende Saison etwas zu feiern haben. Bis dahin ist in dieser jahrelang langweiligen Liga, erstmals wieder Feuer und Spannung drin. Und das womöglich bis zum bitteren Ende.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*