Die Ibrahimovic-Statue wurde von Malmö-Fans verwüstet. (Bild: Keystone)

International

Malmö-Fans verwüsten Statue von Ibrahimovic

Malmö-Fans verwüsteten die Statue von Zlatan Ibrahimovic. Der Grund: Der schwedische Star steigt beim Rivalen Hammarby aus Stockholm als Eigentümer ein.

Das dreieinhalb Meter hohe Kunstwerk vor dem Stadion in Malmö wurde am Mittwochabend mit Benzin überschüttet und angezündet, laut Medienberichten wurden auch rassistische Parolen auf den Boden gesprüht.

Ibrahimovic reagierte nach der Schändung seiner Statue und weiteren verbalen Attacken auf ihn mit einer Anzeige. «Wir ermitteln wegen Vandalismus und rassistisch motivierter Drohungen», sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Der in Malmö geborene Ibrahimovic – seine Mutter stammt aus Kroatien, sein Vater aus Bosnien – hatte am Dienstag bekannt gegeben, knapp 25 Prozent des Stockholmer Vereins Hammarby übernommen zu haben. Er wolle den Verein zu einem der grössten Klubs in Skandinavien machen, erklärte der 38-Jährige.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*