Grundsätzlich ist die sanierte St. Jakobshalle, obschon sie bereits vor über einem Jahr wiedereröffnet wurde, brandschutztechnisch noch nicht abgenommen. (Archivbild: Keystone)
Basel

Joggelihalle soll sicher gemacht werden für das nächste Konzert

Am Samstag sagte der Kanton kurzfristig ein Konzert in der Joggelihalle ab wegen mangelndem Brandschutz. Nun wird mit Hochdruck nach einer Lösung gesucht.

Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung und die baselstädtischen Dienststellen suchen mit Hochdruck nach einer Lösung, um das für Donnerstag terminierte Konzert in der Basler St. Jakobshalle zu sichern. Letzten Samstag musste ein Konzert wegen mangelhaftem Brandschutz kurzfristig abgesagt werden.

Die Basellandschaftliche Gebäudesicherung (BGV) gibt sich in einer Medienmitteilung «zuversichtlich», dass für das sinfonische Filmmusik-Konzert «The World of Hans Zimmer» eine Lösung gefunden werden kann. Am Dienstag hatten sich Vertreter der BGV und der involvierten baselstädtischen Dienststellen zusammengesetzt, um die notwendigen Brandschutzmassnahmen garantieren zu können.

Andere Eventkategorie

Was für Massnahmen konkret in Betracht gezogen werden, konnte der CEO der BGV auf Anfrage noch nicht sagen. Es gehe darum, für die betroffene Eventkategorie mit der Bezeichnung «Are 12» eine dauerhafte Lösung zu finden, sagte er.

Diese unterscheide sich in wesentlichen Punkten von der Eventkategorie «Are 13», unter der das kurzfristig abgesagte Konzert von Bonez MC und RAF Camora vom letzten Samstag aufgelistet war. Der wesentlichste Unterschied besteht in der Publikumsbelegung der Halle: Beim abgesagten Konzert waren im «Infield-Bereich» Stehplätze vorgesehen, beim kommenden Konzert ist der Publikumsbereich durchgehend mit Sitzplätzen belegt.

Weil dies unter anderem eine geringere Anzahl an Zuschauerinnen und Zuschauern zur Folge hat, seien die Brandschutzbestimmungen für «The World of Hans Zimmer» etwas einfacher zu erfüllen, sagte der BGV-CEO.

Provisorische Bewilligung

Grundsätzlich ist die sanierte Joggelihalle, obschon sie bereits vor über einem Jahr wiedereröffnet wurde, brandschutztechnisch noch nicht abgenommen. Eine offizielle und definitive Bewilligung gab es bislang nur für die Spezialkategorie Swiss Indoors. Konzerte konnten bisher lediglich mit einer provisorischen Bewilligung veranstaltet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel